Anzeige

Transforming Brands

Warum wir mehr männliche Vorbilder brauchen

Virginie Briand – Illustration: Bertil Brahm

Der erste zweite Gentleman, Doug Emhoff, steht für eine neue Normalität der Normen. Und widerlegt so alles, was wir über stereotype Rollenverteilung wissen. Von diesem Teamplay brauchen wir mehr, auch in unserer Branche!

Anzeige

Am 20. Januar diesen Jahres hat die Welt nicht nur gebannt (und erleichtert) auf den neuen US-Präsidenten Joseph Robinard Biden geschaut; sie hat vor allem auch auf die Vereidigung der ersten Frau als Vize-Präsidentin der Vereinigten Staaten geblickt. Nach 48 männlichen Vorgängern hat nun Kamala Harris den Observatory Circle Nummer 1 bezogen, den offiziellen Wohnsitz der „Veeps“. Mich hat an diesem besonderen Tag aber (neben der zugegebenermaßen sehr beeindruckenden Performance von Amanda Gorman) vor allem eine Person fasziniert: Doug Emhoff, der erste zweite Gentleman.

Emhoff hat mit einer Selbstverständlichkeit in seine Rolle gefunden, dass man denken könnte, es habe schon genug Exemplare vor ihm gegeben. Hat es aber nicht. Klar gibt es Ehemänner erfolgreicher Frauen, aber in den seltensten Fällen stehen diese dabei als Partner so derartig in der Öffentlichkeit. Und dabei eben auch so eindeutig an der Seite – oder genauer gesagt – hinter ihrer Frau. Das erfordert ein sehr modernes Verständnis von Ehe, gepaart mit einem gesunden Selbstbewusstsein.

Doug Emhoff hat wenige Tage nach der Inauguration getwittert: „Ich fühle mich geehrt, dass ich der erste Ehemann einer amerikanischen Vizepräsidentin bin. Und ich werde immer an die Generationen von Frauen denken, die diese Rolle vor mir angenommen haben – oftmals ohne besondere Anerkennung. Es ist ihr Erbe, das ich als erster Second Gentleman antrete.”

Emhoff wird sich nicht nur der besonderen historischen Bedeutung dieses Momentes bewusst, er scheut sich auch nicht davor, Neuland zu betreten und sich gerade so in den Dienst einer großen Sache zu stellen. Einer neuen Normalität von Normen. Und widerlegt so alles, was wir über stereotype Rollenverteilung wissen.

Und während vereinzelte Republikaner und Trump-Anhänger ihn als „Kamala’s Wife” verunglimpfen, hat sich Emhoff bewusst entschieden, seine Karriere für die seiner Frau hinten an zu stellen. Traditionell eher ein typisch weibliches Verhalten. Das erstaunliche dabei: aus dem engeren Umfeld des Paares ist zu hören, dass Emhoff sich auf diese Rolle gefreut hat. Keine Opferhaltung also. In seinem Essay für die amerikanische „GQ“ wird klar, dass es für Emhoff letztlich um eines geht: Um Teamplay. „Mir war schnell klar, dass es hier nicht nur um die Liebe zu meiner Frau geht, sondern auch um die Liebe zu meinem Land. Die Entscheidung, meine Karriere hinten anzustellen, haben wir zusammen getroffen – für etwas, das größer ist als wir beide.“

Es geht um Teamplay

Es gibt kein Playbook für Doug Emhoff. Schon allein sein Titel ist neu. Und er wird die klassischen Rollen und Funktionen dieser Rolle neu definieren müssen. Angefangen vom Vorsitz des „Spouse Club“ des Senats bis hin zu den klassischen Aufgaben der Second Lady, wie beispielsweise der Organisation des jährliche Luncheons der First Lady. Nicht jeder wird diese progressive und zeitgemäße Iteration von Männlichkeit für gut befinden. Aber die Kraft dieser ikonografischen Konstellation leistet etwas Einzigartiges für unsere Kinder – sie erleben neue Rollenverständnisse und Aufgabenverteilungen in einer Partnerschaft. Unsere Töchter sehen, dass ihre Ambitionen und Träume keine Grenzen haben müssen. Und unseren Söhnen lebt Doug Emhoff eine neue Interpretation und Facette von Maskulinität vor. 

Wir brauchen mehr solcher männlicher Vorbilder, damit wir uns als Gesellschaft insgesamt entwickeln können und mehr Raum schaffen für erfolgreiche Frauen. Ich bin optimistisch, dass uns das gelingt. Emhoff dazu in seinem Essay: „Ich bin vielleicht der erste Second Gentleman, aber ich weiß, ich werde nicht der letzte sein.“ 


Virginie Briand ist Co-Gründerin und Managing Partner der Agentur 19:13. Hier schreibt sie darüber, wie Marken sich erfolgreich wandeln können.

Anzeige