Anzeige

Über 80 neue Märkte

Spotifys Mega-Offensive: Superhelden, Springsteen und neue Märkte

Daniel Ek, der CEO von Spotify

Bei seinem weltweiten „Stream On“-Event hat Spotify verkündet, in über 80 neuen Märkten zu starten, dazu zählen vor allem Länder in Afrika, Asien und Lateinamerika. Darüber hinaus gab es zahlreiche weitere Ankündigungen.

Anzeige

So wird das Angebot von Spotify um 36 Sprachen erweitert. Neben den zwölf neuen deutschsprachigen Podcast-Formaten, die Spotify angekündigt hat (lesen Sie hierzu ein MEEDIA-Interview mit Spotifys Head of Studios DACH, Saruul Krause-Jentsch (€)), wurde u.a. ein Podcast mit Barack Obama und Bruce Springsteen angekündigt: „Renegades: Born in the USA“.

Der Streaming-Dienst hat auch das Spotify Audience Network vorgestellt, einen Marktplatz für Audio-Werbung. Spotify bietet Marken damit nach eigenen Angaben die Möglichkeit, ein Publikum bis in den dreistelligen Millionenbereich zu erreichen – sowohl direkt auf der Plattform als auch außerhalb. Das Spotify Audience Network befindet sich in der Frühphase und soll in den kommenden Monaten ausgebaut werden.

In einigen Märkten startet 2021 Spotify HiFi. Damit wird Musik in CD-Qualität und im verlustfreien Audio-Format an die Wiedergabegeräte und an Spotify Connect-fähige Lautsprecher geliefert.

Für die von Spotify übernommene Podcast-Produktionssoftware Anchor wurde eine Partnerschaft mit WordPress angekündigt. Mit einem neuen Tool sollen Blogger via WordPress ihre Schriftinhalte mit nur wenigen Klicks als Podcast veröffentlichen können. Podcaster können umgekehrt für ihren Podcast eine textbasierte Website erstellen.

Auf der Content-Seite wurde eine Partnerschaft mit AGBO, der Firma der Regisseure Anthony und Joe Russo verkündet. Beide haben u.a. die Marvel-Filme „Captain America: Civil War“, „Avengers: Infinity War“ und „Avengers: End Game“ verantwortet. Und vom anderen Superhelden-Club, DC Comics, gab es auch eine News. Dass Spotify mit DC kooperiert, ist schon länger bekannt, jetzt soll der erste Podcast kommen: „Batman Unburied“ soll im Laufe des Jahres erscheinen.

Anzeige