Anzeige

Neue Features

Facebook-Registrierung für Journalist*innen jetzt auch in Deutschland

Facebook ermöglicht jetzt auch Journalist*innen in Deutschland die Registrierung.

Foto: Imago

Die Möglichkeit für festangestellte Journalist*innen wie auch für freie Mitarbeiter*innen ist jetzt auch hierzulande verfügbar. Die Registrierung soll nicht nur Sicherheits- und Schutzfunktionen für den Facebook- und Instagram-Account mit sich bringen, sondern auch Features und das Verifizierungsabzeichen.

Anzeige

Im Juni 2020 hat Facebook erstmals die Registrierung für Journalist*innen angeboten, allerdings nur in den USA, Mexiko, Brasilien und für die Philippinen. Zuvorderst ging es darum, dass Registrierte „Zugriff auf verstärkte Sicherheitsfunktionen“ haben, „die ihre Informationen und Online-Präsenz auf Facebook gegen Belästigung und potenzielle Hacking-Angriffe schützen“ soll. Ab sofort steht dieses Angebot in weiteren zwölf Ländern für Medienschaffende zur Verfügung, unter anderem auch in Deutschland.

Diese Vorraussetzungen müssen Journalist*innen erfüllen, um sich bei Facebook zu registrieren:

  • Feste und freie Mitarbeiter können sich registrieren
  • berufliche E-Mail-Adresse vorhanden, die mit der Website der Nachrichtenorganisation verbunden ist
  • Anmeldung erfolgt über privaten Facebook-Account, wenn man für eine Nachrichtenseite arbeitet, die auf Facebook registriert ist

Journalist*innen können Verifikation auf Facebook erhalten

Die Registrierung erfolgt über den Facebook-Hilfebereich für Unternehmen (Hier ist der Link). Einmal registriert, können Journalist*innen die  Sicherheitsmaßnahmen auch für ihren Instagram-Account freischalten. Berechtigte erhalten außerdem Zugang zum Analyse-Tool Crowdtangle und die Möglichkeit, „ein blaues Verifizierungsabzeichen für ihr Facebook-Konto zu beantragen“. Facebook sieht in der Registrierung nur einen ersten Schritt, um Journalist*innen stärker zu unterstützen. Künftig sollen weitere „Vorteile, Tools und Funktionen zur Verfügung“ gestellt werden.

Anzeige