Anzeige

Deutsche Telekom zelebriert den Valentinstag

Willst Du meine Karte mit mir teilen?

Telekom fragt Paare zum Valentinstag die Frage der Fragen … – Foto/Spotszene: DDB/Telekom

Auch in Deutschland wird der Valentinstag in Beziehungen immer wichtiger. Das hat natürlich auch die Deutsche Telekom erkannt und startet pünktlich zum Tag der Verliebten und Liebenden eine entsprechende Kampagne. Die bewirbt aber nicht – wie man denken könnte – etwaige Sondertarife für Telefonate mit der (Fern-)Beziehung. Vielmehr stehen die Zweitkarten des Telefonieanbieters im Mittelpunkt der Kommunikation.

Anzeige

Ein Mobilfunkvertrag ist eine Sache für sich. Es geht um persönliche Verbindungen und manchmal auch um kleine Geheimnisse gegenüber seinen Nächsten. Weil aber nun der Valentinstag ansteht, der Tag der Liebenden, fragt die Telekom, ob Paare bereit sind, den ultimativen Liebes- und vielleicht Vertrauensbeweis anzutreten: ihren Handyvertrag mit dem Partner zu teilen.

Die Kampagne dazu folgt einer einfachen Mechanik: Fünf unterschiedliche Paare werden vor laufender Kamera befragt, wie sie dazu stehen.

TVC – Snippets daraus werden in Social Media gespielt

Im Zentrum der Kommunikation steht ein 45 Sekunden langer TV-Spot. Zu sehen sind ein Sofa, fünf echte Paare in Einzelinterviews und diverses Liebesgeplänkel. Zunächst werden den Protagonisten allgemeine Fragen gestellt. Dann kommt die Frage der Fragen aus dem Off: „Hand aufs Herz, seid ihr bereit, euch einen Handyvertrag zu teilen?“ Die Reaktionen scheinen die Protagonisten etwas aus dem Konzept zu bringen. Die Antworten wirken – geplant – spontan.

Die Idee zur zweistufig angelegten Kampagne stammt von der Telekom-Hausagentur DDB Germany. Ihr Briefing soll laut Philipp Friedel, Leiter Markt Kommunikation bei der Telekom, ziemlich knapp ausgefallen sein. Zuerst habe man die Zielgruppen definiert, darauf folgte, wegen des zeitlichen Umfelds, das Thema Valentinstag. So entstand die Idee, im ersten Flight, der ab dem 11. Februar im TV und danach in Social Media, Out of Home, Print, Online, im Radio, in Mailings und am PoS gespielt wird, Liebespaare zu zeigen.

Im zweiten Flight, der ab März ausgerollt werden soll, stehen dann Familien im Mittelpunkt der Kommunikation.

Credits:
Auftraggeber: Deutsche Telekom, Bonn, verantwortlich: Ulrich Klenke Chief Brand Officer), Dr. Christian Loefert (Leiter Kommunikation und Vertriebsmarketing), Philipp Friedel (Leiter Markt Kommunikation; Agentur: DDB Germany, Düsseldorf, Florian Grimm (Managing Director Kreation), Marielle Wilsdorf (Executive Creative Director), Katrin Spiegel (Executive Director Client Services); Filmproduktion: Digitalsinn, Berlin, Julia Mücke (Regie); Media: Emetriq, Hamburg, Mindshare, Frankfurt

Anzeige