Anzeige

Volkswagen

Arne Cornelsen ist zur Konzerntochter Diconium gewechselt

Foto: Volkswagen Group

Der frühere Antoni-Mann gehört neben Angelika Braun und Christiane Brandes-Visbeck zu neuen Leuten bei der Volkswagen-Tochter Diconium, einer Digitalagentur.

Anzeige

Die Digitalagentur Diconium baut ihr Team mit den Schwerpunkten Digitale Transformation, Mobilität und Kultur aus: Arne Cornelsen verantwortet als Senior Director alle Themen rund um die Zusammenarbeit mit dem Mutterkonzern Volkswagen. Angelika Braun wird Head of People und Organization und Christiane Brandes-Visbeck unterstützt ab sofort das Diconium-Strategy-Team in Hamburg als Beraterin für digitale Transformation.

Als Senior Director Account Management Volkswagen Group ist Cornelsen bereits seit November 2020 im Berliner-Büro von Diconium für alle Konzernthemen zuständig. Er bringt über 20 Jahre Key-Account-Erfahrungen aus unterschiedlichen Agenturen mit. So verantwortete er bei der Mercedes-Agentur Antoni Product Content und Websites für die Marke aus Stuttgart. Auf seinen früheren Stationen wie Jung von Matt und Spark 44 zählten die Kunden Smart, Jaguar/Land Rover, Porsche, Renault und Honda mit Schwerpunkten im CRM zu seinen Aufgaben.

Angelika Braun soll sich um personelles Wachstum kümmern

Braun verantwortet seit Februar 2021 standortübergreifend den Bereich People und Organization bei Diconium. Die Diplom-Betriebswirtin bringt Wissen aus 18-jähriger Tätigkeit in der Automobilindustrie mit, davon war sie acht Jahre im Volkswagen-Konzern beschäftigt und begleitete unter anderem die Entwicklungsprozesse der Elektromodelle. Zuletzt war Braun bei der Car-Software-Organisation von VW zuständig für die Themen Company Building und Partner-Management.

Christiane Brandes-Visbeck unterstützt Kunden strategisch bei New Work-Modellen

Brandes-Visbeck startete im Februar als Principal Specialist Transformation & Communication bei Diconium in Hamburg. Sie wird das Team mit ihrer Erfahrung in der Unternehmenstransformation hin zu einer agilen, digitalen Organisation verstärken und dieses Wissen auf Kunden anwenden. Sie bringt Expertise als Autorin, Dozentin und Führungskraft in Unternehmen sowie aus der Beratung mit. In Hamburg engagiert sich Brandes-Visbeck auch für Startups und die Sichtbarkeit von Frauen in der Digitalwirtschaft.

Die mit Zentrale in Stuttgart ansässige Agentur Diconium verkaufte 2018 Anteile an Volkswagen, seit Anfang 2020 hält der Autokonzern 100 Prozent an ihr.

rk

Anzeige