Anzeige

Kondome

Billy Boy will mit OOH-Kampagne für reibungslosen Verkehr in Großstädten sorgen

Bei „Love Crossing" wird die Umgebung der Mediafläche mit der Marke verbunden – Visual: Billy Boy/Serviceplan

Dass Billy Boy für seine Kondome gern auch mal etwas anders und bunt wird, ist seit Jahren bekannt. Jetzt wagt sich der Hersteller der Gummiüberzieher an den Kreuzungsverkehr in deutschen Großstädten, um den ein bisschen sicherer zu machen.

Anzeige

Wenn zwei sich treffen, sollte mindestens einer immer ein Kondom in der Tasche haben. Das findet zumindest Billy Boy, der Marktführer der deutschen Lümmeltütenhersteller. Und weil sich in den Großstädten besonders viele Menschen treffen, wurde genau hier jetzt eine Billy-Boy-typische bunte Out-of-Home-Kampagne gestartet. Und zwar genau dort, wo zwei aufeinander treffen.

Casefilm

Also prangen unter dem Motto „Love Crossings“ in Berlin, Hamburg und Köln Plakate an Mediaflächen, an denen David und Erich, Anne und Heinrich oder Mathias und Hugo aufeinander treffen. Mithin, an den Kreuzungen Davidstraße und Erichstraße (Hamburg), Annenstraße und Heinrich-Heine-Straße (Berlin) oder Mathias-Brüggen-Straße und Hugo-Eckener-Straße (Köln).

„Anne und Heinrich“ im Umfeld

Wer sich aktuell zufällig nicht in einer der drei Städte aufhalten sollte, kann das Ganze auch in Social Media auf Facebook, Instagram und YouTube verfolgen.

Plakat im Umfeld

„Mit den ‚Love Crossings‘ sorgt Billy Boy für ‚sicheren Verkehr‘ und verbreitet die einfache Botschaft: Liebt euch! Egal wo und egal wer mit wem – natürlich unter Einhaltung der geltenden Corona-Regeln. Die Idee, die Mediafläche mit der kreativen Idee zu verknüpfen, überrascht und stärkt unser allgemeines Markenbewusstsein bei der jungen Zielgruppe, sorgt aber auch bei Markenfremden für den ein oder anderen Lacher“, sagt Alexander Strümann, Brand Manager Billy Boy zum Kampagnenhintergrund.

Credits:
Auftraggeber: Billy Boy, Zeven, Alexander Struemann (Brand Manager Health Care), Jannick Paulick (rainee Marketing Health Care); Agentur: Serviceplan, Hamburg, Thomas Heyen, Markus Kremer (Geschäftsführer Kreation/Partner), Florian Klietz (Geschäftsführer Beratung/Partner), Sine Marie Harwits Hansen (Senior Art Director), Melis Adigüzel (Senior Copywriter), Nils-Christian Sperling (Final Art Specialist), Philipp Trübiger, Daniel Hill (Editors); Design: Serviceplan Design, Hamburg, Christina Lischka, Martina Kunert (Geschäftsführerinnen), Dorothee Rein (Strategie), Cathrin von der Heiden (Designerin); Media: Mediaplus, Hamburg, Carolin Holst (Geschäftsleiterin), Planus Media, Köln, Stefanie Braun (Mediaplanerin)

Anzeige