Anzeige

#trending Nummer 819 - Freitag, 5. Februar 2021

Sonderregeln für Geimpfte, eine Wandergruppe aus BaWü, eine Milliardenklage gegen Fox News

Jens Schröder – Illustration: Bertil Brahm

Guten Morgen! Ich bin derzeit fasziniert und verblüfft davon, welchen Hype „Pokémon“-Sammelkarten immer noch auslösen. Diverse Youtuber öffnen alte Original-Boxen der ersten „Pokémon“-Jahrgänge und erzeugen damit Millionen Video-Abrufe. Vielleicht ein Thema für #trending der nächsten Woche.

Anzeige

#trending // Sonderregeln für Geimpfte

Die Frage, ob Corona-Geimpften mehr Freiheiten zugestanden werden können als Ungeimpften bleibt ein großes Diskussionsthema in den sozialen Netzwerken. Am Donnerstag war der „Welt“-Artikel „Ethikrat lehnt Sonderregeln für Geimpfte ab“ beispielsweise mit 20.000 Facebook- und Twitter-Interaktionen der erfolgreichste journalistische Artikel im deutschsprachigen Raum.

Die Diskussion auf der Facebook-Page der „Welt“ ging dabei weitgehend gesittet ab – mit Kommentaren von „Wenn jeder oder jede die Gelegenheit zur Impfung hat, dann sollte es schon einen Unterschied geben. Das sind keine Sonderrechte, sondern Normalität. Die Praxis wird es schon richten“ bis „Grundrechte sind keine „Privilegien“, keine „Sonderrechte“ und keine „neuen Rechte“. Es sind Grundrechte und die gelten für jeden.“

Auf Platz 2 der Social-Media-News-Charts landete ebenfalls die „Welt“ – mit der Satire „Ungeimpfte dürfen nur noch zu Konzerten vom Wendler“ und 14.800 Interaktionen.

#trending // eine Wandergruppe aus BaWü

Ein weiterer Aufreger der Woche betraf in den sozialen Netzwerken eine Wandergruppe aus Mühlheim an der Donau. „14 Ausflügler wanderten durchs Donautal – samt geselligem Beisammensein in einer Hütte“, schreibt „Der Spiegel“. Zum Aufreger wurde die Gruppe, weil sie sich damit nicht an die Corona-Regelungen hielt, Infizierte unter ihnen war und daraus dann „bereits 25 positive Fälle hervorgegangen“ seien. Auch, weil „Personen aus dieser Gruppe, die positiv getestet waren und in Quarantäne, in ihre Betriebe gegangen sind und dort weitere Personen angesteckt haben“.

In einer Erklärung des Gemeinde- und Ortschaftsrats von Mühlheim an der Donau heißt es demnach, dass die Wanderung ein „massiver und vollkommen inakzeptabler Verstoß gegen die Corona-Verordnung“ gewesen sei. Es gehe „nicht mehr nur um Bußgeld, sondern um Straftatbestände, die zu prüfen sind“.

„Der Spiegel“ sammelte mit dem Artikel „Mühlheim an der Donau: Entsetzen über Corona-Ausbruch nach Wandergruppen-Ausflug“ 9.700 Interaktionen ein. Auf der Facebook-Page des „Spiegels“ gab es dabei diverse Kommentare wie „Genau wegen diesen ……sitzen wir alle immer noch daheim…..danke schön! Mein Mitleid hält sich echt in Grenzen.“

Meine Meinung zu solchen An-den-Pranger-Stell-Texten: Medien, insbesondere seriöse Medien, sollten sich Fragen, ob solche Artikel irgendeine Relevanz haben – abseits davon, dass sie Klicks und Likes bringen. Wenn es einen strafrechtliche Relevanz gibt, soll man das prüfen, aber 25 positive Fälle bei derzeit 10.000 pro Tag? Welche überregionale Relevanz hat ein solcher Fall dann?

„Der Spiegel“ war im Übrigen nicht das einzige Medium, das Erfolg mit der Story hatte: „ntv“ erreichte 6.800 Interaktionen mit „‚Das muss hart bestraft werden‘: Wandergruppe verursacht Corona-Ausbruch„, „RTL.de“ 5.800 mit „Wandergruppe löst Corona-Ausbruch aus

#trending // eine Milliardenklage gegen Fox News

Die unbewiesenen Vorwürfe im Bezug auf angebliche Wahlfälschungen bei der Präsidentschaftswahl der USA könnte noch einige massive Folgen haben. Eins der Social-Media-Top-Themen war in den Vereinigten Staaten eine Klage des Wahlcomputer-Herstellers Smartmatic gegen Fox News. Das Unternehmen fordert Medienberichten zufolge 2,7 Milliarden US-Dollar wegen falscher Berichterstattung.

„“Fox is responsible for this disinformation campaign, which has damaged democracy worldwide and irreparably harmed Smartmatic and other stakeholders who contribute to modern elections“, wird der Smartmatic-CEO Antonio Mugica zitiert. Neben Fox News klagt das Unternehmen u.a. auch gegen Rudy Giuliani, Anwalt von Donals Trump.

„NBC News“ sammelte mit dem Artikel „Fox News sued by Smartmatic for $2.7 billion over rigged election claims“ 202.600 Facebook- und Twitter-Interaktionen ein, „CNN“ mit „Smartmatic files $2.7 billion lawsuit against Fox News, Rudy Giuliani and Sidney Powell over ‚disinformation campaign‘“ 147.300.

#trending // Deutsche Tops des Tages

Story nach Social-Media-Interaktionen: „Welt“ – „Ethikrat lehnt Sonderregeln für Geimpfte ab“ (20.000 Interaktionen bei Facebook und Twitter)

Story nach Likes & Shares bei Twitter: „reitschuster.de“ – „Die Regierungssprecher – Innenansichten aus ARD,  ZDF & Co.“ (2.400 Likes und Shares)

Podcast (Apple Podcasts): „Das Coronavirus-Update von NDR Info“ – „(74) Durststrecke mindestens bis Ostern

Google-SuchbegriffGNTM 2021 (200.000+ Suchen)

Wikipedia-SeiteTom Moore (Soldat) (54.500 Abrufe am Mittwoch)

Youtube-Video [aller am Mittwoch veröffentlichten deutschsprachigen Videos]: „Die Crew“ – „Monte reagiert auf die schlechtesten Bewertungen seines Buches! MontanaBlack Stream Highlights“ (641.500 Views)

Serie (Netflix): „Bridgerton

Song (Spotify): Kasimir1441, badmómzjay, Wildbwoys – „Ohne Dich“ (656.600 Stream-Abrufe aus Deutschland am Mittwoch)

Musik (Amazon): Foo Fighters – „Medicine at Midnight“ (Audio CD)

DVD/Blu-ray (Amazon): „Harry Potter: The Complete Collection“ (DVD)

Game (Amazon) [ohne Gutscheinkarten und Hardware]: „Super Mario 3D World + Bowser’s Fury“ (Nintendo Switch)

Buch (Amazon): Friederike Barnhusen – „Lustige Mal- und Denkspiele: Mein bunter Lern- und Übungsblock Kindergarten“ (Taschenbuch)

#trending // Feedback

Anmerkung: Alle in #trending genannten Zahlen beziehen sich wenn nicht anders vermerkt auf den Vortag der Newsletter-Veröffentlichung (Stand: 24 Uhr)

Was finden Sie gut an #trending? Was schlecht? Was fehlt Ihnen? Schreiben Sie mir!

Anzeige