Anzeige

Digitale Doppelgänger im Marketing

Mimic Productions-Gründerin: „Avatare können die physikalischen Grenzen der Menschen sprengen“

Hermione Flynn Avatar

"Em", der digitale Avatar von Hermione Flynn - Bild: Mimic Productions

Mario Götze hat einen, Lena Meyer-Landrut ebenfalls und auch Sebastian Fitzek. Alle drei haben einen Avatar. Produziert wurden die digitalen Doppelgänger bei Mimic Productions in Berlin. Gründerin Hermione Flynn erklärt im MEEDIA-Interview, welche Chancen sich hinter dem Marketing-Trend verbergen.

Anzeige

Frau Flynn, warum sollten sich Marketer Gedanken über die Arbeit mit Avataren machen? Weil sie die Bandbreite der Möglichkeiten drastisch erhöhen. Während des Lockdowns haben wir eine Kampagne mit dem Avatar von Kendall Jenner für Burberry gemacht. Das wäre natürlich wegen der Reisebeschränkungen und Social Distancing nicht möglich gewesen. Es gibt einen Unterschied zwischen einem rein virtuellen Influencer und einem Avatar. Hat Frau Jenner nicht Sorge, dass Ihr Avatar für Dinge eingesetzt werden könnte, die sie nicht gut findet? Natürlich……

Jetzt Abo abschließen und weiterlesen

Sichern Sie sich Ihren Wissensvorsprung mit unserem Plus-Angeboten!

Sie haben bereits ein Abo?

jetzt freischalten

Anzeige