Anzeige

Soziales Netzwerk

Parler-CEO John Matze wurde gefeuert

Foto: imago images / Future Image

Seit gut drei Wochen ist das soziale Netzwerk Parler offline, jetzt gibt es neue Entwicklungen: CEO und Gründer John Matze soll entlassen worden sein.

Anzeige

Matze hat Parler im September 2018 gegründet und führte das soziale Netzwerk als erster CEO – bis vor einigen Tagen, so scheint es. Nachdem seine Plattform Mitte Januar weitgehend aus dem Internet entfernt wurde (MEEDIA berichtete), sagt Matze nun, er sei vom Vorstand seines Unternehmens unter der Leitung von Rebekah Mercer (aus der Mercer-Familie, die prominente konservative Spender sind) entlassen worden: „Am 29. Januar 2021 hat der Vorstand entschieden, meine Position als CEO von Parler mit sofortiger Wirkung zu beenden. Ich war an dieser Entscheidung nicht beteiligt“, so Matze in einem Memo an die Mitarbeiter des Unternehmens. Auch sein Linkedin-Profil zeigt bereits ein Enddatum der Beschäftigung bei Parler im Januar 2021.

Grund für die Entlassung sei laut Matze selbst sein „starker Glaube an die Redefreiheit“ und seine Produktvision, dazu zähle auch seine Sicht auf die (Nicht-)Moderation von Parler.

sns

Anzeige