Anzeige

Gemeinsam mit Toan Nguyen

André Price wird Geschäftsführer von Jung von Matt Nerd

André Price (re.) leitet gemeinsam mit Toan Nguyen die Geschäfte von JvM Nerd – Foto: © Jung von Matt

Er ist wie ein Bumerang. André Price, alias „The Surfing Trooper”, kehrt zum dritten Mal zu Jung von Matt zurück. Diesmal als Geschäftsführer der vor einem Jahr gegründeten Agenturtochter Nerd.

Anzeige

Ein Jahr nach der Gründung der Vermarktungsberatung für Gaming-, Fandom- und Popkultur startet Jung von Matt Nerd das nächste Level: Mit André Price, der bereits Creative Director bei JvM war, kommt nicht nur ein bekanntes Eigengewächs zurück, sondern auch ein Vollblut-Nerd, den die Kreativ-Community auch unter dem Alter-Ego „The Surfing Trooper“ kennt.

Ein Blick auf seine Vita mag vermuten lassen, er habe kaum Zeit für seine kreative Arbeit: Price gehört zu den Top-1-Prozent aller Destiny-2-Spieler weltweit, zu den Top-50-Helikopter-Piloten in Battlefield und war Clan-Chef von 100 Gamern, besitzt zwei Stormtrooper-Rüstungen und eine original Chewbacca-Haarsträhne. Außerdem ist er Halter eines braunen Gürtels in Karate und zählt 40 Millionen Views für den Horror-Viral „Dirt Devil Exorcist“.

Der Nerd kann auch kreativ

Aber der Nerd Price kann auch kreativ. In seinem Regal stehen über 100 Awards. Die sammelte er seit 2001 unter anderem für Arbeiten, die er bei Jung von Matt, Philipp und Keuntje, Grabarz und Partner und als Freelancer mit Arbeiten für O2, Lufthansa oder BMW gewonnen hat. Auch in Cannes, so dass die Veranstalter der Cannes Lions ihn als Juror anfragten. Allerdings war das nicht sein Ding.

Price entschied sich für’s Surfen und gründete seinen Reiseblog „Surfing Trooper“, der umgehend auf allen Nerd-Foren wie „Laughing Squid“, „The Awesomer“, „Wired Magazine“, MTV, „Neatorama“ und auf „starwars.com“ gefeatured wurde.

Expertise kommt JvM Nerd zugute

All das kommt nun Jung von Matt Nerd zugute. Als weiterer Geschäftsführer neben Gründer Toan Nguyen verantwortet André Price die kreative Konzeption, Produktion und Umsetzung von Lizenz- und Marken-Kollaborationen, aber auch Branded Entertainment Konzepte von Placements bis hin zu Original-Content-Formaten. Und das mit der Doppelspitze sieht er, der nun zum dritten Mal zu Jung von Matt zurückkehrt, wie folgt: „JvM Nerd ist für mich nicht nur eine Reise zu meinen Wurzeln, sondern auch eine Reise in die Zukunft, in der ich einen völlig neuen Markt unternehmerisch und kulturell entwickeln kann. Toan und ich ergänzen uns auf vielen Ebenen: Wir sind Strategie und Kreation, Text & Design, Sales und Execution. Marvel und DC. Asiatisch und Amerikanisch. Jung und naja: das ,andere‘ Jung. Wir sind komplementär in unseren Fähigkeiten und geschlossen in unserer Passion! Ein Sweetspot wie dieser ergibt sich nicht oft im Leben.“

Die Aufgaben sind allerdings klar verteilt. Während Price den kreativen Teil verantwortet, konzentriert sich Toan Nguyen weiter auf die strategische Ausrichtung sowie die Produkt- und Geschäftsentwicklung. Denn wachsen soll die jüngste JvM-Tochter auch noch. Bis Juli, so der Plan, sollen zehn Spezialisten auf der Gehaltsliste stehen, die individuelle Rechte- und Asset-Portfolios konfigurieren und diese im Verbund mit der JvM-Gruppe aktivieren.

cb

Anzeige