Anzeige

Öffentlich-rechtlicher Rundfunk

BR-Chefin Wildermuth: „Wir müssen aufpassen, dass wir pluralistisch bleiben“

BR-Intendantin Katja Wildermuth, Foto: Bayerischer Rundfunk

Seit 1. Februar ist Katja Wildermuth neue BR-Intendantin. Im Gespräch mit MEEDIA kündigt sie flache Hierarchien an. Den Vorwurf, die ARD-Anstalten berichteten politisch nicht ausgewogen, weist sie zurück. Obgleich die Frage „erstmal berechtigt“ sei.

Anzeige

Für Katja Wildermuth, offiziell seit 1. Februar neue Intendantin des Bayerischen Rundfunks, ist ihr Umzug nach München auch eine Rückkehr in die alte Heimat. Unter anderem hat sie auf Lehramt an der Ludwig-Maximilians-Universität studiert und über die Römische Republik promoviert. An selbiger Hochschule arbeitete sie zunächst als Dozentin für Alte Geschichte, bevor sie 1994 in den Journalismus wechselte. Zunächst zum MDR als TV-Autorin für Politikmagazine.  Im Gespräch mit MEEDIA zeigt sich die neue Intendantin bei einem kleinen Kennenlerngespräch via Video-Call……

Jetzt Abo abschließen und weiterlesen

Sichern Sie sich Ihren Wissensvorsprung mit unserem Plus-Angeboten!

Sie haben bereits ein Abo?

jetzt freischalten

Anzeige