Anzeige

#trending Nummer 815 - Montag, 1. Februar 2021

Hendrik Streeck, Donald Trumps Anwälte, Captain Tom Moore

Jens Schröder – Illustration: Bertil Brahm

Guten Morgen! Die spanische Tageszeitung „El Mundo“ hat Lionel Messis Vertrag mit dem FC Barcelona offengelegt. Ergebnis: Messi verdient pro Tag (!) 380.000 Euro. Pro Tag! Was macht ein Mensch mit so viel Geld? Jeden Tag einen Ferrari kaufen? Unfassbar.

Anzeige

#trending // Hendrik Streeck

Der Bonner Virologe Hendrick Streeck ist seit Monaten eine umstrittene Figur in der aktuellen Corona-Pandemie. Kritiker sagen, er hätte sich mit seinen Vorhersagen zu oft getäuscht, in der Ecke der Corona-Skeptiker wird Streeck ebenso oft bejubelt. Streeck selbst, der sich nicht in dieser Ecke sehen will, hat der „Welt“ (Samstags-Ausgabe) ein interessantes Interview gegeben, in dem er seine Ansichten zu verschiedenen Aspekten der Pandemie ausführt und erklärt. Fazit: Er ist „definitiv optimistisch für den Sommer. Und für die Langzeitentwicklung auch.“ Warum? „Weil ich mir etwas anderes gar nicht vorstellen will“.

Im Netz überschrieb die „Welt“ das Interview mit der Zeile „Wir dürfen unser Leben nicht von Viren bestimmen lassen“ und erzielte damit 30.800 Facebook- und Twitter-Interaktionen, obwohl das Interview nur für Abonnenten lesbar ist. Der Großteil der Facebook-Kommentare beschäftigt sich dann auch nicht mit dem Interview, sondern mit der Person Streeck. Auf der Facebook-Page der „Welt“ ist so z.B. zu lesen: „Er sagt das schon öfter. Das macht ihn sympathisch. Und er lässt sich nicht ganz verbiegen . Er muss Kompromisse ein gehen . Das merkt man auch . Ist einer der wenigen Virologen die ihre eigene Meinung haben“. Aber auch: „Das Problem mit ihm ist, dass er keine klare Grenze zieht zwischen persönlicher Meinung und wissenschaftlicher Arbeit.“ Und: „Er nun wieder … das soll er mal Intensivpatienten sagen: ‚Herr Müller? Haben Sie sich doch nicht so! Sie dürfen Ihr Leben nicht von einem Virus bestimmten lassen!'“

„Focus Online“ zog vor allem einen kleinen Aspekt aus dem langen Interview und machte ihn per Headline zum großen Aufreger: „Kritik am Bund-Länder-Gipfel: Streeck attackiert Regierung: Wissenschaftler mit abweichender Meinung werden ignoriert„. Die Headline des Artikels beziehen sich auf zwei Fragen des Interviews, in dem Streeck zur jüngsten Experten-Anhörung der Bundes- und Landesregierungen zwar sagt: „Zwei Wissenschaftler [er und Klaus Stöhr], die eine andere Sichtweise vertreten, wurden von Ministerpräsidenten vorgeschlagen – und dennoch ignoriert“, aber auch ein Positiv-Beispiel aus dem niedersächsischen Sonderausschuss nennt, in dem er und Viola Priesemann gesprochen haben. Der „Focus Online“-Artikel bzw. seine Headline sammelte 76.200 Interaktionen ein, war damit der in dieser Wertung erfolgreichste deutschsprachige Artikel des Wochenendes.

#trending // Donald Trumps Anwälte

In den USA war am Sonntag noch einmal der ehemalige Präsident Donald Trump das Social-Media-Thema des Tages. Der Grund: Die Anwälte, die ihn im Impeachment-Verfahren verteidigen sollten, haben hingeschmissen. Laut „abc News“ wollten die Anwälte die Verfassungsmäßigkeit des Verfahrens gegen Trump in Frage stellen, Trump selbst beharrte demnach aber darauf, mit seinen Geschichten des Wahlbetrugs zu argumentieren.

„abc News“ erzielte mit „Donald Trump’s entire legal team quits week before impeachment trial: Sources“ 372.000 Facebook- und Twitter-Interaktionen, CNN kam mit „Trump impeachment defense: Five attorneys leave team less than two weeks before trial“ auf 221.000.

#trending // Captain Tom Moore

Erinnern Sie sich an den 100-jährigen Tom Moore, der 32,7 Millionen britische Pfund für den National Health Service sammelte, indem er mit seinem Rollator Runden in seinem Garten drehte? Sie erinnern sich sicher. Es war eine der großen positiven Aktionen aus der ersten Corona-Welle im Frühjahr 2020.

Moore jedenfalls benötigt nun selbst die Dienste des National Health Service, denn er ist an Covid-19 erkrankt, wie seine Familie am Sonntagabend auf dem offiziellen Twitter-Account mitteilte. „He is being treated in a ward, although he is not in ICU“. Innerhalb weniger Stunden gab es hunderttausende Genesungswünsche auf Facebook und Twitter – neben dem eigenen Tweet beispielsweise durch den BBC-Artikel „Covid-19: Captain Sir Tom Moore in hospital with coronavirus„. Selbst Premierminister Boris Johnson schloss sich auf Twitter an: „My thoughts are very much with @CaptainTomMoore and his family. You’ve inspired the whole nation, and I know we are all wishing you a full recovery.

#trending // Deutsche Tops des Tages

Story nach Social-Media-Interaktionen: „ntv“ – „Aggressive Vakzin-Diplomatie: China erklärt Biontech-Impfung zur Giftspritze“ (19.300 Interaktionen bei Facebook und Twitter)

Story nach Likes & Shares bei Twitter: „Multipolar“ – „Die Mainstream-Blase“ (3.100 Likes und Shares)

Podcast (Apple Podcasts): „Baywatch Berlin“ – „Balenciaga-Verbot für Jan Hofer

Google-SuchbegriffKarin Ritter (500.000+ Suchen) [verstorbene Protagonistin aus „stern TV“-Dokus]

Wikipedia-SeiteVicky Leandros (77.400 Abrufe am Samstag)

Youtube-Video [aller am Samstag veröffentlichten deutschsprachigen Videos]: „Trymacs“ – „40.000€ Pokémon Display aus 1999 gekauft?! | 1st Edition Base Set gegönnt mit Papaplatte?!“ (1.038.200 Views)

Serie (Netflix): „Fate: The Winx Saga

Song (Spotify): Kasimir1441, badmómzjay, Wildbwoys – „Ohne Dich“ (745.000 Stream-Abrufe aus Deutschland am Samstag)

Musik (Amazon): Foo Fighters – „Medicine at Midnight“ (Audio CD)

DVD/Blu-ray (Amazon): „Harry Potter: The Complete Collection“ (DVD)

Game (Amazon) [ohne Gutscheinkarten und Hardware]: „Super Mario 3D World + Bowser’s Fury“ (Nintendo Switch)

Buch (Amazon): Helge Riepenhof und Holger Stromberg – „Stark gegen Schmerzen: Die besten Rezepte und Übungen gegen Arthrose und Gelenkschmerzen

#trending // Feedback

Anmerkung: Alle in #trending genannten Zahlen beziehen sich wenn nicht anders vermerkt auf den Vortag der Newsletter-Veröffentlichung (Stand: 24 Uhr)

Was finden Sie gut an #trending? Was schlecht? Was fehlt Ihnen? Schreiben Sie mir!

Anzeige