Anzeige

Zahlungsdienstleister

Ex-„Bild“ Chef Kai Diekmann lobbyierte für Wirecard

Kai Diekmann – Foto: IMAGO / Future Image

Nach Informationen des Recherchekollektivs aus NDR, WDR und „SZ“ hat Kai Diekmann, Gründer der Agentur Storymachine und Ex-„Bild“-Chefredakteur für Wirecard lobbyiert – bis zuletzt war ein treuer Begleiter Markus Brauns, des ehemaligen Vorstandsvorsitzenden von Wirecard.

Anzeige

„Lieber Herr Dr. Braun, es macht fassungslos, wie Fakten und Darstellung von Fakten auseinanderfallen können. Bleiben Sie stark!“, schreibt Kai Diekmann am 14. Mai vergangenen Jahres an Markus Braun, zu diesem Zeitpunkt noch Vorstandsvorsitzender von Wirecard. Laut Informationen des Rechercheverbundes aus „SZ„, WDR und NDR, betrieb der ehemalige „Bild“-Chefredakteur und Gründer der Agentur Storymachine Lobbyarbeit für Wirecard in Berlin. Der bestens vernetzte Journalist soll sich an zwei Staatssekretäre gewandt haben, mit der Bitte, Leerverkäufe von Wirecard-Aktien zu verbieten, um die Aktie vor einem weiteren Absturz zu retten.

Der 1999 gegründete Bezahlungsdienstleister aus Aschheim bei München, Wirecard, war eigentlich eine deutsche Erfolgsgeschichte. Der Aktienkurs entwickelte sich prächtig, ein Neubau war bereits in der Planung und Anleger hatten große Hoffnung in ein deutsches Technologieunterhemen, das denen im Silicon Valley vielleicht die Stirn bieten könnte. Knapp ein Jahr vor der letztendlichen Auflösung des Unternehmens am 3. September 2020, berichtete die englische „Financial Times“ über Bilanzmanipulation, die Journalisten ernteten Kritik und teilweise Hass für ihre Enthüllungen, bei Wirecard wollte man damals nichts davon wissen.

Ein Jahr später stellte die Wirtschaftsprüfgesellschaft Ernst & Young (EY) fest, dass für das Jahr 2019 1,9 Milliarden Euro auf Treuhandkonten des Unternehmens nicht aufzufinden seien. Es war der Anfang vom Ende, COO Jan Marsalek floh und ist bis jetzt nicht gefunden worden. Markus Braun, Vorstandsvorsitzender, beteuert, nichts von all dem gewusst zu haben.

ls

Anzeige