Anzeige

Substack-Konkurrent

Twitter kauft Newsletter-Anbieter Revue

Das niederländische Startup Revue ist neben dem us-amerikanischen Substack einer der neuen, aufstrebenden Anbieter von Newsletter-Services. Twitter hat nun Revue gekauft.

Anzeige

Das gab Twitter in einem Blogpost bekannt. Revue erlaubt es Nutzern, einfach Newsletter mit oder ohne Bezahlschranke aufzusetzen. Zu den Kunden von Revue gehören namhafte Digitalmedien wie Vox Media und The Markup.

Twitter-Produktchef Lead Kayvon Beykpour und Vice President of Publisher Products, Mike Park, erklären im Blog, dass sie mit der Übernahme eine Dienstleistung für Autoren und Publisher bereitstellen wollen, die mit ihren Tweets bereits ein großes Publikum aufgebaut haben. Die beiden kündigen auch an, die Monetarisierungsmöglichkeiten durch Revue auch künftig ausbauen zu wollen.

Revue soll nicht bei Twitter eingegliedert werden, sondern weiter als eigenständiges Produkt und als eigene Marke funktionieren. Gute Nachricht für Nutzer: Twitter will die bisher kostenpflichtigen Pro-Funktionen von Revue gratis machen und die Provision bei Bezahl-Lettern auf fünf Prozent senken.

swi

Anzeige