Anzeige

Seit 15 Jahren bei Groupe PSA

Linda Jackson ist neue Global CEO von Peugeot

Linda Jackson – Foto: Peugeot

Seit dem 20. Januar ist Linda Jackson, zuletzt Executive Vice President der Groupe PSA, neue Global CEO der Marke Peugeot, die seit Kurzem zum neu geschaffenen Konzern Stellantis gehört.

Anzeige

Bereits seit über 15 Jahren ist Linda Jackson Teil der Groupe PSA, mit Wirkung zum 20. Januar wurde sie zum Global CEO der Marke Peugeot ernannt. Die gebürtige Britin studierte an der University of Warwick und war in führenden Finanz- und Handelsfunktionen bei diversen Automobilherstellern, unter anderem Jaguar und Land Rover, tätig. Von 2003 bis 2004 war Jackson European Sales Finance Controller bei der MG Rover Group. Zuvor arbeitete sie als Managing Director bei MG Rover France.

2005 kam Jackson zur Groupe PSA. Zuerst übernahm sie die Aufgabe als Finance Director für die Marke Citroën UK. Anschließend war sie von 2009 bis 2010 in der gleichen Stelle für Citroën Frankreich tätig. Im Juli 2010 wurde sie CEO von Citroën UK und Irland. Im Jahr 2014 ernannte die Groupe PSA Linda Jackson als Global CEO der Marke Citroën und zum Mitglied des PSA Global Executive Committee. Zuletzt war sie für die Groupe PSA als Executive Vice President tätig.

Linda Jackson, Global CEO Peugeot: „Ich freue mich sehr, ab sofort Teil der Marke Peugeot zu sein und die Arbeit der letzten Jahre mit den aktuellen Teams fortzusetzen. Die Herausforderung ist umso spannender, als sie zeitgleich mit dem Start von Stellantis kommt.“

Die Marke Peugeot gehört neben Opel, Alfa Romeo oder Chrysler zu der Stellantis Gruppe, die im Zuge der Fusion von Groupe PSA und der FCA Group entstanden ist.

ls

Anzeige