Anzeige

Prisma Media

G+J und Vivendi einigen sich auf Kaufpreis für Frankreich-Geschäft

Julia Jäkel –

Der geplante Verkauf des französischen Zeitschriftenhauses Prisma Media kommt voran. Gruner + Jahr hat sich mit dem Medienriesen Vivendi auf einen Kaufpreis geeinigt. Damit könnte der Deal in den nächsten ein bis zwei Monaten unter Dach und Fach sein, wenn die Arbeitnehmervertreter ihr Okay geben.

Anzeige

Gruner + Jahr steht kurz davor, zu einem lupenreinen deutschen Zeitschriftenhaus zu werden. Der Verlag hat sich mit Vivendi auf einen Kaufpreis für das Pariser Tochterunternehmen Prisma Media geeinigt. So hat Gruner + Jahr mit Vivendi eine Put-Option oder Verkaufsoption unterzeichnet, heißt es in unternehmensnahen Kreisen. Der Deal könnte möglicherweise in ein bis zwei Monaten abgeschlossen werden, wenn die Arbeitnehmervertreter für die Transaktion grünes Licht geben. Eine G+J-Sprecherin hält sich hierzu bedeckt: „Der geplante Verkauf steht weiterhin unter dem Vorbehalt……

Jetzt Abo abschließen und weiterlesen

Sichern Sie sich Ihren Wissensvorsprung mit unserem Plus-Angeboten!

Sie haben bereits ein Abo?

jetzt freischalten

Anzeige