Anzeige

Markenauftritt überarbeitet

Burger King verpasst sich ein neues Logo

Burger King hat ein neues Logo

So sieht das Logo von Burger King nicht mehr aus. Nach 20 Jahren überarbeitet die Kette ihren Markenauftritt Foto: Imago

Die Überarbeitung des eigenen Logos ist immer eine delikate Angelegenheit. Burger King hat sich dieser Herausforderung gestellt. Die Fastfoodkette zeigt sich jetzt mit neuem Markenauftritt.

Anzeige

Seit 1999, also seit über 20 Jahren, hat die Burger-Kette das eigene Logo nicht mehr angefasst. Zum Jahreswechsel wird jetzt alles anders bei Burger King. Statt auf offenen Kreis und geschwungener Schrift setzt man zukünftig auf schnörkellose Geradlinigkeit. Das neue Logo sei eine Reminiszenz an alte Zeiten, erinnert an das Design, das seit Ende der 1960er bis 1999 im Einsatz war. Für den neuen Markenauftritt wurde außerdem eigens eine Schrift entwickelt – mit dem passenden Namen „Flame“. Die soll nicht nur im Logo, sondern von der Verpackung bis zur Werbung eingesetzt werden.

Das neue Logo erinnert an den alten Markenauftritt bis 1999

Im Übrigen sollen sich die Veränderungen nicht nur auf die Marke beschränken. Mit dem neuen, puristischen Look wolle man bei Burger King auch eine neue Zeit einläuten, in der die Burger-Kette ohne Zusatzstoffe wie Konservierungsmittel, Geschmacksverstärker und künstliche Aromen auskomme.

Anzeige