Anzeige

Bis auf Weiteres

Trump auf Facebook und Instagram gesperrt

Donald Trump – Foto: Imago

Nachdem der amtierende Präsident Donald Trump immer wieder das Wahlergebnis in Frage stellte, was zuletzt unter anderem zu den Ausschreitungen am und im Kapitol führte, sperrt Facebook die Accounts des Präsidenten bis auf Weiteres.

Anzeige

Facebook wird den scheidenden US-Präsidenten Donald Trump bis auf Weiteres sperren. Sein Facebook- und auch sein Instagram-Account sollten mindestens für zwei Wochen beziehungsweise bis zur Machtübergabe an Nachfolger Joe Biden blockiert bleiben, kündigte Facebook-Chef Mark Zuckerberg am Donnerstag an. Zunächst war Trump nur für 24 Stunden gesperrt worden.

Nach einer Rede des noch amtierenden Präsidenten Donald Trump, in der er sich erneut als Wahlsieger darstellte und seine Falschaussage wiederholte, die Wahl sei im gestohlen worden, zogen mehrere tausend Trump-Anhänger vor das Kapitol. Dem Gebäude, in dem sowohl der Senat als auch das Repräsentantenhaus tagen. Beide Kammern kamen gestern ursprünglich für eine reine Formalie zusammen: der Zertifizierung des Präsidentschaftswahlergebnisses. Die Sitzung musste jedoch abrupt unterbrochen werden, Grund waren mehrere Demonstranten, denen es gelang, an den scheinbar überforderten Sicherheitskräften vorbei, in das Gebäude einzudringen. Vier Menschen kamen ums Leben.

dpa / ls

Anzeige