Anzeige

Schlagerstar

„KZ Deutschland“ – Michael Wendler fliegt endgültig bei „DSDS“ raus

Der Kaufland-Spot mit Michael Wendler – Foto: Benjamin Pohle

Michael Wendler vergleicht die Maßnahmen der Bundesregierung zur Eindämmung des Coronavirus mit einem KZ. RTL platzt der Kragen endgültig – der Wendler fliegt bei „DSDS“ raus und wird aufwendig aus den Aufnahmen herausgeschnitten.

Anzeige

Bereits vor einigen Monaten begab sich der Wendler in die Kreise von Verschwörungserzählern: Alle Medien seien gleichgeschaltet, das Coronavirus sei gar nicht so schlimm und die Bundesregierung würde gegen das Grundgesetz verstoßen. Damals beendete die Supermarktkette Kaufland seine Werbekampagne und RTL beendete eigentlich die Kooperation (MEEDIA berichtete). Knackpunkt war jedoch, dass der Sender die ersten Folgen der Show „Deutschland sucht den Superstar (DSDS)“ mit dem Schlagersänger in der Jury bereits aufgezeichnet hatte. Plan war, diese ersten Folgen mit ihm auszustrahlen.

Jetzt reißt RTL endgültig der Geduldsfaden

Nach einer Äußerung in seiner eigenen Telegram-Gruppe, in der Michael Wendler die Maßnahmen zur Einschränkung des Bewegungsradius‘ auf 15 Kilometer um den eigenen Wohnort als „KZ Deutschland“ betitelte, reichte es dem Sender. Mit sofortiger Wirkung, ab der zweiten Folge, wird der Amerika-Auswanderer aus allen Folgen der Castingshow herausgeschnitten, zuerst berichtete der Branchendienst „DWDL“ darüber.

Jörg Graf, Geschäftsführer des Senders RTL: „Wir verurteilen jegliche Form von Antisemitismus, Rassismus sowie Diskriminierung auf das Schärfste. In Zeiten, in denen es darum geht, durch gesellschaftlichen Zusammenhalt, gegenseitige Rücksichtnahme und Respekt gemeinsam eine schwere Krise zu bewältigen, wird RTL mit einer Unterhaltungsshow nicht die Bühne für Menschen sein, die ihrerseits Spaltung und Verharmlosung propagieren.“

„KZ“ für „Krisen Zentrum“?

Natürlich stünde „KZ“ nicht für Konzentrationslager, sondern für „Krisen Zentrum“, wie der Wendler später unglaubwürdig kommunizierte.

Problematisch wird das Herausschneiden auf alle Fälle. Für den Entscheidungsprozess sind alle Stimmen der – eigentlich vier – Jury-Mitglieder wichtig, wie genau damit umgegangen wird, ist noch unklar. In einer Pressemitteilung heißt es: „RTL wird Michael Wendler komplett aus der Sendung schneiden, selbst wenn dabei für die Zuschauer sichtbare, dramaturgische Lücken entstehen.“

Aus der Mediathek ist die erste Folge bereits verschwunden.

Anzeige