Anzeige

Nach 25 Jahren

Götz Ulmer verlässt Jung von Matt und geht zu McCann

Götz Ulmer – Foto: Cecil Arp / Jung von Matt

Seit 25 Jahren ist er bei Jung von Matt, nun verlässt Götz Ulmer die Agentur. Laut „New Business“ wird Ulmer neuer Chief Creative Officer und Mitglied der Geschäftsführung der McCann Worldgroup.

Anzeige

Zuletzt war Ulmer CCO und Partner bei JvM, in Zukunft wird er Chief Creative Officer und Mitglied der Geschäftsführung der McCann Worldgroup, berichtet der Branchendienst „New Business„. Während seiner Zeit bei JvM betreute er unter anderem die Marken Bitburger, Saturn, Vodafone und Douglas.

Bei Jung von Matt durchlief er verschiedene Positionen. Er startete als Art Director, wurde später Creative Director, Executive Creative Officer und schließlich Partner.

JvM-Vorstand Peter Figge: „Götz ist nicht nur einer der besten Kreativen des Landes, sondern war in den vergangenen Jahren für mich immer einer der spannenden und inspirierenden Gesprächspartner am Tisch. Ich danke ihm für sein stetiges ‚Gegen-den-Strich-bürsten‘, mit dem er uns immer aufs Neue dazu herausgefordert hat, unzufrieden zu bleiben.“

ls

Anzeige