Anzeige

Auszeichnung vom "Medium Magazin"

Mai Thi Nguyen-Kim ist „Journalistin des Jahres 2020“

Journalistin Mai Thi Nguyen-Kim – Foto: Imago image/Future-Image

Wissenschaftsjournalismus war im Zuge der Corona-Pandemie so gefragt wie lange nicht. Eine Journalistin, die sich laut der Branchenzeitschrift „Medium Magazin“ besonders hervorgetan hat, wird nun ausgezeichnet.

Anzeige

Die Wissenschaftsjournalistin Mai Thi Nguyen-Kim ist von der Branchenzeitschrift „Medium Magazin“ zur „Journalistin des Jahres 2020“ gewählt worden. Sie werde für ihre „herausragende Aufklärungsarbeit“ über die Corona-Pandemie geehrt, teilte das Magazin am Montag in Frankfurt am Main mit.

Die Chemikerin und Journalistin Mai Thi Nguyen-Kim wurde seit Ausbruch der Pandemie vielen Youtube-Nutzern durch ihren Wissenschafts-Kanal „maiLab“ bekannt, der Teil des Content-Netzwerks Funk von ARD und ZDF ist. Außerdem moderiert sie die Wissenschaftssendung „Quarks“ im WDR.

Funk konzentriert sich aufs jüngere Publikum. In den Videos versucht die Journalistin, komplexe wissenschaftliche Zusammenhänge für Laien zu erklären. Ein Video über Corona wurde im Frühjahr schon nach nur kurzer Zeit millionenfach angeklickt. Sie trat auch in den „Tagesthemen“ im Ersten als Kommentatorin auf. Die Journalistin wurde bereits mit dem Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland ausgezeichnet und erhielt auch eine Goldene Kamera für ihre Arbeit.

Weitere Auszeichnungen für Lanz, Hasters und Mischke

Die unabhängige, über 100-köpfige Fachjury wählt die „Journalistinnen und Journalisten des Jahres“ in zehn Kategorien, davon auch ein Ehrenpreis für das Lebenswerk. So wurden beispielsweise auch Markus Lanz (Unterhaltung), Alice Hasters (Kultur) und Isabel Schayani (Politik) sowie Thilo Mishcke (Reportage national) gewählt. Die Preisverleihung ist für Mai 2021 angedacht. Die Auszeichnung wird seit 2004 vergeben und ist undotiert.

dpa/tb

Anzeige