Anzeige

FYEO-Format

Mit „Affäre Deutschland“ gewinnt erstmals ein Podcast den Reporterpreis

Mit "Affäre Deutschland" hat erstmals ein Podcast den Deutschen Reporterpreis gewonnen

Mit dem FYEO-Format „Affäre Deutschland – Die schwarzen Konten der CDU“ erhält erstmals ein Podcast den Deutschen Reporterpreis. In dem Podcast geht es um die CDU-Parteispenden-Affäre, produziert wurde er von Ikone Media aus München.

Anzeige

Tristan Lehmann ist Director Content bei FYEO, Foto: FYEO / Jürgen Morgenroth

Tristan Lehmann, Director Content FYEO: „Wir sind unglaublich stolz und freuen uns über diese großartige Anerkennung der Jury. Sie zeigt, dass Podcasts ihren Platz als ernstzunehmendes Medium gefunden haben, das journalistische Arbeit und Unterhaltung gleichermaßen vereint. Mein Dank geht an die hervorragenden Journalisten bei Ikone Media und natürlich an das FYEO-Team für diese bemerkenswerte Leistung. ‚Affäre Deutschland‘ als eine der ersten Audio-Dokus auf FYEO ist ein ausgezeichnetes Beispiel, wofür wir als Marke stehen. Wir haben noch viel vor.“

Anlässlich der Preisverleihung in der Kategorie Multimedia stellt FYEO die erste Staffel von „Affäre Deutschland“ sofort allen Hörern auch ohne Abo oder Anmeldung im Free- Bereich zur Verfügung. Die Arbeit an einer zweiten Staffel hat bereits begonnen.

Die zu ProSiebenSat.1 gehörende Audio-App FYEO („For Your Ears Only“) bietet neben frei verfügbaren Podcasts einen Premium-Bereich (4,99 Euro pro Monat).

swi

Anzeige