Anzeige

#trending Nummer 777 - Montag, 23. November 2020

Sophie Scholl, Borussia Dortmund, BTS

Jens Schröder – Illustration: Bertil Brahm

Guten Morgen! Singles Day, Black Friday, Cyber Monday, ganze Black bzw. Cyber Weeks oder Months, der Online-Handel kämpft mit immer mehr Rabatten und Pseudo-Rabatten um Kunden und Umsätze. Und gerade in diesem Jahr bin ich ziemlich froh, kein Einzelhändler mit Laden zu sein.

Anzeige

#trending // Sophie Scholl

Eine unglaubliche Verharmlosung der Nazizeit war am Wochenende das große Gesprächsthema bei Facebook und Twitter. Bei einer „Querdenken“-Demo in Hannover war eine „Jana aus Kassel“ aufgetreten und hatte sich mit der Widerstandskämpferin Sophie Scholl verglichen, da sie „seit Monaten aktiv im Widerstand“ sei.

Das RND berichtete als eines der ersten Medien am Samstagabend und kam mit dem Artikel „Querdenkerin vergleicht sich mit Sophie Scholl: Ordner verliert die Fassung“ auf 37.000 Facebook- und Twitter-Interaktionen. Die Headline mit dem Ordner hatte damit zu tun, dass ein vermeintlicher Ordner – ob es wirklich einer war oder ein Gegendemonstrant ist unklar – nach den Scholl-Worten der jungen Frau zur Bühne ging, eine Warnweste abgeben wollte und dazu sagte, „für so einen Schwachsinn“ wolle er „keinen Ordner mehr“ machen.

Das Twitter-Account „MdBdesGrauens“ veröffentlichte ein Video des Vorfalls, das bis zum späten Sonntagabend 1,8 Millionen mal angeschaut wurde. Am Sonntag punktete auch Der Volksverpetzer mit der Story, sammelte 31.000 Interaktionen mit „Querdenkerin fühle sich “wie Sophie Scholl” – darauf schmeißt ihr Ordner hin“ ein.

Auch Medien wie Der Spiegel und die Welt erreichten viele Reaktionen mit ihren Artikeln „Selbst ernannte ‚Sophie Scholl‘ provoziert heftige Reaktionen im Netz“ und „‚Querdenken‘-Rednerin vergleicht sich mit Sophie Scholl – Mann fällt ihr ins Wort„. 12.800 und 6.600 Reaktionen gab es hier.

Einen extrem aufmerksamkeitsstarken Tweet setzte Bundesaußenminister Heiko Maas ab: „Wer sich heute mit Sophie Scholl o Anne Frank vergleicht,verhöhnt den Mut, den es brauchte,Haltung gegen Nazis zu zeigen. Das verharmlost den Holocaust und zeigt eine unerträgliche Geschichtsvergessenheit. Nichts verbindet Coronaproteste mit Widerstandskämpfer*Innen. Nichts!“ erreichte 38.300 Likes und Retweets.

#trending // Borussia Dortmund

Mit einer Reihe von Nachwuchs-Stars ist Borussia Dortmund derzeit nicht nur sportlich erfolgreich, sondern auch in den sozialen Netzwerken. Spieler wie Jadon Sancho (20), Erling Haaland (20), Giovanni Reyna (18), Jude Bellingham (17) und nun auch noch Youssoufa Moukoko (16) elektrisieren die Fans des Vereins.

Auf Facebook gehörte beispielsweise eine Reihe von Posts rund um diese Spieler zu den erfolgreichsten deutschen Beiträgen der vergangenen Tage. So kamen die Wünsche zu 16. Moukoko-Geburtstag auf 37.000 Likes & Co., die Meldung der Vertragsverlängerung mit Gio Reyna auf 34.500, die Nachricht, das Erling Haaland die „Golden Boy“-Auszeichnung der europäischen Sportpresse gewonnen hat, auf 37.000 und mit dem „Dieser Moment“-Kommentar zur Auswechslung Haaland-Moukoko beim Spiel Hertha-Dortmund am Samstagabend auf 82.000.

Auch andere Vereine punkten übrigens mit den Dortmunder Jungstars: Nachdem Erling Haaland mit vier Toren Hertha BSC fast im Alleingang besiegt hatte und er am nächsten Morgen twitterte: „Woke up today to a nice surprise and ending the day with four goals and a nice win!„, fragte Hertha BSC via Twitter: „Machines sleep?“ 67.500 Likes und Retweets waren die Folge.

#trending // BTS

Das Musikvideo des Wochenendes war eindeutig das neue der K-Pop-Band BTS. „Life goes on“ wurde am Donnerstag veröffentlicht und seitdem allein auf dem offiziellen Youtube-Kanal des Labels Big Hit mehr als 111 Millionen mal abgerufen. Folge: Rang 1 der Wochenend-Charts aller weltweiten Musikvideos und Platzierungen in den Youtube-Trends von fast 100 Ländern.

#trending // Deutsche Tops des Tages

Story nach Social-Media-InteraktionenDer Volksverpetzer – „Querdenkerin fühle sich ‚wie Sophie Scholl‘ – darauf schmeißt ihr Ordner hin (Video)“ (31.000 Interaktionen bei Facebook und Twitter)

Story nach Likes & Shares bei TwitterDer Volksverpetzer – „Querdenkerin fühle sich ‚wie Sophie Scholl‘ – darauf schmeißt ihr Ordner hin (Video)“ (4.400 Likes und Shares)

Podcast (Apple Podcasts): Baywatch Berlin – „Geburtstag in der Präsidentensuite (mit Thomas Gottschalk)

Google-SuchbegriffSophie Scholl (200.000+ Suchen)

Wikipedia-SeiteUdo Walz (71.000 Abrufe am Samstag)

Youtube-Video: Joey’s Jungle – „ICH ZEIGE EUCH MEIN KOMPLETTES HAUS – XXL TOUR mit Twenty4Tim

Serie (Netflix): Star Trek: Discovery

Song (Spotify): Lune – gebe auf. (384.700 Stream-Abrufe aus Deutschland am Samstag)

Musik (Amazon): AC/DC – Power Up (Audio CD)

DVD/Blu-ray (Amazon): Harry Potter: The Complete Collection (DVD)

Game (Amazon) [ohne Gutscheinkarten und Hardware]: FIFA 21 (Playstation 4)

Buch (Amazon): Barack Obama – Ein verheißenes Land (Gebundene Ausgabe)

#trending // Feedback

Anmerkung: Alle in #trending genannten Zahlen beziehen sich wenn nicht anders vermerkt auf den Vortag der Newsletter-Veröffentlichung (Stand: 24 Uhr)

Was finden Sie gut an #trending? Was schlecht? Was fehlt Ihnen? Schreiben Sie mir!

Anzeige