Anzeige

Pitchgewinn

Scholz & Friends löst Serviceplan bei der AOK ab

Stefan Wegner, Geschäftsführer von Scholz & Friends Berlin – Foto: Scholz & Friends

Nachdem Scholz & Friends in diesem Jahr schon die großen Pitches von McDonald’s, Sparkassen-Imagewerbung und Bundesagentur für Arbeit gewinnen konnte, kommt jetzt ein ähnlicher Neukunde noch obendrauf: der AOK-Bundesverband.

Anzeige

Der in Berlin ansässige öffentliche Auftraggeber hat sich nach einem mehrstufigen Auswahlverfahren für Scholz & Friends Berlin als neuen Agenturpartner entschieden. Die Agentur übernimmt künftig die strategische Beratung und die Kreation der Dachkommunikation für die „Gesundheitskasse“. Bisher betreute Serviceplan Berlin über viele Jahre hinweg als Leadagentur die Krankenkasse.

„Mit Scholz & Friends haben wir eine Agentur gefunden, die uns strategisch und kreativ einen überaus überzeugenden Weg aufgezeigt hat, wie wir in dieser schwierigen Zeit und darüber hinaus unsere Dachmarkenkommunikation erfolgreich weiterentwickelt können. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit – auch wenn das gegenseitige Kennenlernen erst mal nur virtuell stattfinden kann“, kommentiert Steve Plesker, Geschäftsführer Markt und Produkte beim AOK-Bundesverband die Entscheidung.

Bei der AOK-Gemeinschaft mit ihren elf regionalen Kassen sind mehr als 27 Millionen Menschen in Deutschland gesetzlich versichert – fast ein Drittel der Bevölkerung. Scholz & Friends wird für die AOK die nationalen Werbemaßnahmen, die Regionalisierung der Kampagnen sowie PR-Aufgaben übernehmen.

Stefan Wegner, Geschäftsführer von Scholz & Friends Berlin: „Eine Volksmarke wie die AOK weiterentwickeln zu dürfen, ist eine großartige Aufgabe – und gleichzeitig eine Herausforderung in einer anspruchsvollen Zeit für das gesamte Gesundheitswesen und auch die Krankenkassen.“

Die Zusammenarbeit beginnt ab sofort und läuft über vier Jahre. Bei dem Agenturauswahlprozess wurde der AOK-Bundesverband von der Pitchberatung Cherrypicker unterstützt – sie hatte übrigens auch die Pitches bei den Sparkassen und McDonald’s betreut.

rk

Anzeige