Anzeige

"Buzzard"-Gründer Nassal und Friedrich

„Es braucht mehr Hoffnung, auch im Journalismus“

Buzzard-Gründer Dario Nassal und Felix Friedrich, Foto: Buzzard

Mitte des Jahres ist „Buzzard“ online gegangen. Die Gründer Felix Friedrich und Dario Nassal wollen den Diskurs entschärfen und unterschiedliche Perspektiven kuratieren. Wie ist es ihnen in diesem verrückten Jahr damit ergangen?

Anzeige

Ende Mai 2020 war es für Felix Friedrich und Dario Nassal endlich soweit. Nach einem Crowdfunding, bei dem sie 165.000 Euro brutto eingesammelt hatten, wurde die Idee hinter Buzzard in ein Online-Medium übersetzt. Einmal werktäglich, immer um 18 Uhr, bieten sie seitdem drei Themen des Tages an, zu denen die Buzzard-Redaktion unterschiedliche Perspektiven sammelt und kuratiert. Redaktionssitz ist mittlerweile Berlin – und über 2000 zahlende Nutzer sind ihrem Ruf bisher gefolgt. Friedrich und Nassal wollen nicht weniger, als Filterblasen platzen……

Jetzt Abo abschließen und weiterlesen

Sichern Sie sich Ihren Wissensvorsprung mit unserem Plus-Angeboten!

Sie haben bereits ein Abo?

jetzt freischalten

Anzeige