Anzeige

#trending Nummer 776 - Freitag, 20. November 2020

„Böllerverbot“, Excel, Elster und Videotext, #PS5

Jens Schröder – Illustration: Bertil Brahm

Guten Morgen! Lang über ein mögliches „Böllerverbot“ nachgedacht. Klar, die potenziellen Silvester-Patienten durch Feuerwerk-Unfälle, Suff und Schlägereien brauchen die Krankenhäuser nicht auch noch. Aber: Haben es sich diejenigen, die Spaß an Feuerwerk haben, nicht auch verdient, dieses Kackjahr 2020 in Richtung Mond zu schießen?

Anzeige

#trending // „Böllerverbot“

Eins der Top-Themen in den sozialen Netzwerken ist die aktuelle Diskussion um ein mögliches „Böllerverbot“ an Silvester. Von den Grünen bis zum NRW-Innenminister Herbert Reul von der CDU und dem Vorsitzenden der Deutschen Polizeigewerkschaft Rainer Wendt reichen die Stimmen derjenigen, die meinen, das Silvester, wie wir es kennen, sollte es angesichts der Pandemie in diesem Jahr nicht geben. Hauptargument: Das Gesundheitssystem solle in der Silvesternacht nicht auch noch mit Opfern übermäßigen Alkoholkonsums, Schlägereien und Unfällen mit Feuerwerk belastet werden.

NTV erzielte mit dem Artikel „Feuerwerk und Corona passe nicht: Polizei und Politiker für Böllerverbot“ 9.900 Facebook- und Twitter-Interaktionen. Auf der NTV-eigenen Facebook-Seite sprach sich die Mehrzahl der Kommentatoren gegen ein solches Verbot aus, der populärste Kommentar lautete „Dürfen eigentlich iregend was noch. Ach stimmt Arbeiten gehen und steuern bezahlen. Damit unsere Politer Ihre Diäten erhöhen können. Ist ja wie in der DDR auch ja da kommen die ja fast alle her. Deshalb diese ganzen Verbote.“

Web.de erreichte mit „Kein Feuerwerk wegen Corona? Politiker und Polizei fordern Böller-Verbot“ 8.700 Interaktionen, GMX mit dem identischen „Kein Feuerwerk wegen Corona? Politiker und Polizei fordern Böller-Verbot“ 5.400. Einer der interaktionsstärksten deutschsprachigen Tweets des Tages hatte ebenfalls mit dem Thema zu tun: Jens Clasen, Managing Editor bei WomensHealth.de erreichte 9.400 Likes und Retweets mit:
Wer sich über ein #Boellerverbot freuen würde: – Personal in Kliniken
– Kriegstraumatisierte
– Menschen mit Ängsten
– schreckhafte Menschen
– (Haus-) Tiere
– Umwelt
Wer strikt gegen ein Böllerverbot ist:
– Leute, denen ihre ‚FrEiHeiT‘ wichtiger ist als das Wohlbefinden anderer

#trending // Excel, Elster und Videotext

Seit Twitter verkündet hat, dass man nun auch eine „Stories“-Funktion für alle Nutzer freigeschaltet habe – die so genannten „Fleets“, machen sich Teile des Netzes über dieses Hinter-einem-Trend-Hinterherdackeln lustig. Besonders viele Likes generieren dabei kreative Ideen, welche Apps, Tools und Dienste sonst noch „Stories“ einführen könnten.

Einer der erfolgreichsten Tweets der Welt lautete beispielsweise „Excel has stories now too„. Nutzerin Beatrix Kiddo erreichte mit dem Tweet samt Fotomontage sagenhafte 1,04 Millionen Likes und Retweets.

Weitere populäre Tweets: „At this point Canvas and Blackboard should add stories so that professors can see me cry and rant about my grades„, „Animal Crossing has Stories now„. In Deutschland kamen die schönsten und erfolgreichsten Ideen von Autor Peter Wittkamp und Extra3. Wittkamp twitterte: „Bisschen enttäuschend, dass meine Steuersoftware Elster noch keine Stories anbietet.“ Extra 3 schrieb: „#Fleets? Stories kann der ARD-Videotext jetzt auch!

#trending // #PS5

Eigentlich ist jede Werbeaktion für die Playstation 5, überflüssig, denn zu kaufen bzw. vorzubestellen gibt es sie derzeit ohnehin nirgends. Dennoch sorgte Sony mit einem kleinen Gimmick auf Twitter für Aufmerksamkeit und Freude bei den Fans. Bei jedem Tweet mit dem Hashtag #PS5 im Inhalt führte ein Like des Nutzers dazu, dass sich das Like-Herz kurz zum PS5-Controller verwandelte. Die entsprechenden Tweets von @PlayStationDE, @MrMoregame und @MontanaBlack sammelten fünfstellige Likezahlen ein.

#trending // Deutsche Tops des Tages

Story nach Social-Media-InteraktionenDer Spiegel – „Illegale Parteispenden: AfD muss halbe Million Euro Strafe zahlen“ (11.100 Interaktionen bei Facebook und Twitter)

Story nach Likes & Shares bei TwitterSüddeutsche Zeitung – „Rechtsextremismus: Berliner Justiz übernimmt den Fall Attila Hildmann“ (3.100 Likes und Shares)

Podcast (Apple Podcasts): Das Coronavirus-Update von NDR Info – „(65) Die Löcher im Käse

Google-SuchbegriffPS5 (2.000.000+ Suchen)

Wikipedia-SeiteBuß- und Bettag (55.400 Abrufe am Mittwoch)

Youtube-Video: Mailab – „Vitamin D wissenschaftlich geprüft

Serie (Netflix): The Crown

Song (Spotify): Bonez MC – Angeklagt (389.000 Stream-Abrufe aus Deutschland am Mittwoch)

Musik (Amazon): AC/DC – Power Up (Audio CD)

DVD/Blu-ray (Amazon): Harry Potter: The Complete Collection (DVD)

Game (Amazon) [ohne Gutscheinkarten und Hardware]: FIFA 21 (Playstation 4)

Buch (Amazon): Barack Obama – Ein verheißenes Land (Gebundene Ausgabe)

#trending // Feedback

Anmerkung: Alle in #trending genannten Zahlen beziehen sich wenn nicht anders vermerkt auf den Vortag der Newsletter-Veröffentlichung (Stand: 24 Uhr)

Was finden Sie gut an #trending? Was schlecht? Was fehlt Ihnen? Schreiben Sie mir!

Anzeige