Anzeige

Mit 91 Jahren

Günter Prinz, ehemaliger Chefredakteur der „Bild“, ist gestorben

Ehemaliger "Bild"-Chefredakteur Günter Prinz (l.) – Foto: mago images / Sven Simon

Im Alter von 91 Jahren starb Günter Prinz in seinem Garten. Der ehemalige Chefredakteur der „Bild“, Gründer der „Bild der Frau“, „Auto-Bild“ und von „Herz für Kinder“, durchbrach mit dem Boulevardblatt die Auflage von fünf Millionen verkauften Exemplaren.

Anzeige

Günter Prinz wurde am 30. Juli 1929 in Ober-Weistritz geboren. Er war schon früh als Journalist tätig. Mit 19 Jahren fing er beim Berliner Tagesspiegel an. Mit 27 arbeitete er als Polizeireporter bei der Berliner Zeitung (BZ). Mit 42 Jahren wurde er Chefredakteur der Boulevardzeitung Bild, die unter seiner Führung die Marke von fünf Millionen verkauften Exemplaren pro Tag durchbrach.

Er gründete diverse Ableger der Bild, darunter die Bild der Frau oder die Auto-Bild. Auch die Frauenzeitschrift Jasmin war seine Schöpfung.

Mathias Döpfner, Vorstandsvorsitzender Axel Springer SE: „Günter Prinz war der Inbegriff des leidenschaftlichen Boulevardjournalisten. Er hat den Verlag Axel Springer vor allem als Bild-Chefredakteur geprägt und vor seinem Ausscheiden für kurze Zeit auch als Vorstandsvorsitzender. Wir trauern mit seiner Familie.“

Mit 65 Jahren verließ Prinz den Axel Springer Verlag.

ls

Anzeige