Anzeige

Redaktionsnetzwerk Deutschland

Neuausrichtung der Abo-Aktivitäten: Max Hase wird Head of Subscriptions

Max Hase – Foto: Madsack

Die Madsack Mediengruppe treibt die Digitalisierung weiter voran und verändert die Vertriebsstruktur für ihre journalistischen Produkte. Das Redaktionsnetzwerk Deutschland spielt künftig eine wichtigere Rolle dabei.

Anzeige

Madsack richtet die Vertriebsstruktur für ihre journalistischen Produkte neu aus. Danach werden die Abo-Aktivitäten im Redaktionsnetzwerk Deutschland gebündelt, wie die Mediengruppe am Mittwoch mitteilte. Zentrale Säule der neu geschaffenen Struktur sind die Digitalabos der regionalen Zeitungsmarken wie HAZ oder Märkische Allgemeine.

„Die Anforderungen von Lesern und Abonnenten insbesondere an digitale journalistische Produkte sind vielfältig und unterliegen einem ständigen Wandel. Um sie optimal zu erfüllen, braucht es eine enge Vernetzung zwischen den Bereichen Redaktion, Produkt, Data und allen Vertriebsaktivitäten“, sagt Bernhard Bahners, Chief Digital Officer bei Madsack. Der Geschäftsführer der RND RedaktionsNetzwerk Deutschland GmbH ist sich sicher, dass durch die Kombination „intelligenter Produkte mit relevanten Inhalten“ ideale Voraussetzungen für weiteres Wachstum der Digitalabos geschaffen werden.

Madsack-CEO Thomas Düffert hatte vor einiger Zeit gesagt, dass bis Ende 2023 verlagsweit 271.000 regionale Digitalabos angepeilt sind. Bahners verriet im Interview mit MEEDIA im Juni dieses Jahres, dass es zu dem Zeitpunkt 78.000 zahlende Digitalabonnenten waren. „Davon ist ein Teil das reine Plus-Abo, der etwas größere Teil sind die E-Paper-Abonnenten mit dem Digitalabo“, so der Digitalchef (hier geht’s zum ganzen Interview)

Im Zuge der Neuausrichtung gibt es auch personelle Veränderungen: Max Hase wird Head of Subscriptions. Ab dem 15. November wird der 34-Jährige diese Position antreten. Dabei soll er die Abo-Aktivitäten der gesamten Mediengruppe zusammen mit den Marketingexperten der Madsack Market Solutions und den Vertriebsleitern der regionalen Tageszeitungsmarken weiter ausbauen, heißt es in der Mitteilung. Hase ist derzeit Geschäftsführer der Medienagentur von Madsack und war Vertriebsleiter der Regionalverlage im Konzernbereich Niedersachsen.

Anzeige