Anzeige

Ex-"Stern"-Chefredakteur Krug an Bord

Lifestyle-Magazin „Ideat“ kehrt auf den deutschen Markt zurück

v.l.: Christian Krug wird strategischer Berater; Christian Peters, Verleger Good Life Publishing – Foto: Good Life Publishing

Erst im Sommer hatte Gruner + Jahr die deutsche Ausgabe von „Ideat“ eingestellt. Nun hat sich Verleger Christian Peters die Lizenz des französischen Titels gesichert. Ende April 2021 soll das Lifestyle-Magazin wieder erscheinen.

Anzeige

Ideat wird wieder in Deutschland aufgelegt. Der Hamburger Verleger Christian Peters hat sich die deutsche Lizenz des Magazins und will laut Mitteilung nachhaltig in die Idee „eines hochwertigen Printmagazins“ investieren. Peters verlegt bereits das Magazin Wohn!Design. Die erste Ausgabe wird demnach Ende April 2021 erscheinen, von da an alle zwei Monate. Auch Sonderpublikationen seien in Planung. Zur Auflage und zum Preis des Magazins gab der Verlag noch nichts bekannt.

Peters sagt: „Ideat ist eine unglaublich interessante Projektionsfläche für viele kulturelle Strömungen und Stile. Ich freue mich, dass ich gegen starke Konkurrenz die Lizenz für den deutschsprachigen Markt erwerben konnte und diesem wunderbaren Medium nun eine langfristige Zukunft geben kann – schwierigen Zeiten zum Trotz.“ Gruner + Jahr hatte das Magazin erst Ende Juni eingestellt, nachdem die Zeitschrift 2017 in Deutschland gestartet war. Die Sales-Abteilung leitet fortan Katharine Struve, die bereits während ihrer Zeit bei G+J die Living-Titel vermarktet hat, darunter Ideat.

Ex-Stern-Chefredakteur Krug soll konzeptionell helfen

Für den inhaltlich zeichnet Chefredakteur Jan van Rossem verantwortlich, der seine Erfahrung aus mehr als zwei Jahrzehnten bei Architektur & Wohnen einbringen soll. Dabei wird die Lifestyle-Zeitschrift nicht nur auf den Pool der französischen Publikation zurückgreifen, sondern laut Ankündigung „mit aufwändigen Eigenproduktionen und exklusiven Zugängen in die Kultur- und Designwelt hochklassigen Journalismus bieten“.

Als strategischen Berater konnte sich Peters einen prominenten Kopf sichern: Christian Krug, Ex-Stern-Chefredakteur, soll Verlag und Redaktion bei allen konzeptionellen Fragen unterstützen. Krug sagt: „Dabei zu helfen, dieses international stilprägende Magazin in Deutschland, Österreich und der Schweiz wieder auf den Markt zu bringen, begeistert mich. Ich konnte es während meiner Zeit bei Gruner + Jahr schon aus der Ferne beobachten und möchte es, nachdem die Lizenz wieder frei war, nun unbedingt weiterentwickeln.“ Er ist sich sicher, dass Ideat eine Lücke im Lifestyle-Segment füllt.

tb

Anzeige