Anzeige

Regionalsender L-TV

65.000 Euro Bußgeld wegen TV-Deal mit „Querdenken“-Bewegung

"Querdenker"-Demo in Berlin (Symbolbild), Foto: Imago Images / Future Image

Die Landesanstalt für Kommunikation Baden-Württemberg (LfK) hat den Regionalsender L-TV zu einer saftigen Geldstrafe verdonnert. Der Sender hatte Veranstaltungen der Bewegung „Querdenker 711“ gegen Bezahlung beworben und übertragen.

Anzeige

„Querdenken 711“ gilt als Mutter und wichtigster Organisator der regierungskritischen Demonstrationen in Zusammenhang mit der Corona-Pandemie und gegen die von Regierung und Ländern verordneten Einschränkungen zur Eindämmung selbiger. Sie beruft sich dabei auf das Grundgesetz, fällt aber immer wieder auch dadurch auf, dass neben gewöhnlichen Demonstranten auch Rechtsextremisten, Reichsbürger, Linksextremisten und andere radikale Gruppen und Gruppierungen an den jeweiligen Demonstrationen teilnehmen. Offiziell distanzieren sich die Organisatoren von derlei Milieus. L-TV wiederum gehört zu den sieben von der LfK in Baden-Württemberg……

Jetzt Abo abschließen und weiterlesen

Sichern Sie sich Ihren Wissensvorsprung mit unserem Plus-Angeboten!

Sie haben bereits ein Abo?

jetzt freischalten

Anzeige