Anzeige

Bericht der "Financial Times"

Apple soll an eigener Suchmaschine arbeiten

Apple-Store in Hong Kong: Die Strahlkraft des Apfels – Foto: Imago / VCG

Laut einem Bericht der „Financial Times“ soll Apple an einer eigenen Suchmaschine arbeiten. Erst vor kurzem geriet Googles Kooperation mit dem Unternehmen in die Kritik des US-Justizministeriums.

Anzeige

Jedes Jahr zahlt Google acht bis zwölf Milliarden US-Dollar an Apple, um beim iPhone die Standard-Suchmaschine zu sein und auch zu bleiben. In einer Kartellklage heißt es nun, diese Praxis behindere den Wettbewerb. Mit dem eventuellen Ende der Zusammenarbeit nehmen Apples Ambitionen an Fahrt auf.

Nun soll Apple laut Financial Times Fortschritte bei einer eigenen Suchmaschine machen. Bei iOS 14 werden bereits vereinzelt eigene Suchergebnisse angezeigt, insofern man die integrierte Suchfunktion verwendet. Laut Bericht haben sich auch die Aktivitäten eines Apple-Crawlers stark erhöht. Dieser durchsucht das Internet und versucht so einen Suchindex aufzubauen.

Bereits 2018 holte Apple John Giannandrea an Bord. Zuvor war er acht Jahre für Googles Suchmaschine zuständig.

ls

Anzeige