Anzeige

eSportsONE

Sport1 startet neuen paneuropäischen eSports-Kanal

eSportsOne –

Die Sport1 GmbH startet mit eSportsONE einen neuen, paneuropäischen eSports-Sender. eSportsONE geht am Dienstag, 3. November 2020, in mehreren europäischen Ländern on-air, darunter Belgien, die Niederlande, Tschechien und die Slowakei.

Anzeige

Damit baut der Sender sein eSports-Angebot, zu dem seit Januar 2019 auch der deutsche Sender eSport1 gehört, weiter aus. Das Sport-Genre hat einen festen Platz in der strategischen Weiterentwicklung des Senders. So sagte Sport1-Vorstand Matthias Kirschenhofer vor wenigen Wochen im MEEDIA-Interview: „Grundsätzlich gab und gibt es ein Bedürfnis im Markt, das Thema eSports redaktionell aufzubereiten. Der nächste Schritt ist nun, das Thema zu internationalisieren.“

Der Pay-TV-Kanal eSportsONE wird laut Mitteilung vom Mittwoch zum Start über die M7-Plattformen TV Vlaanderen, CanalDigitaal und Skylink verbreitet. Darüber hinaus fungiert M7 als zentraler Satellitenverbreitungspartner. Weitere Plattformen in zahlreichen europäischen Märkten sollen in den nächsten Wochen hinzukommen. Zentrale Content-Partner sind die ESL, das weltweit größte eSports-Unternehmen, die NBA 2K League und Psyonix mit den eSports-Titeln Dota 2, Starcraft 2, Warcraft 3, NBA 2K und Rocket League.

Das 24/7-Programm des paneuropäischen Senders umfasst dabei über 1.000 Live-Stunden pro Jahr von internationalen eSports-Events sowie exklusive, eigenproduzierte Analysesendungen. Die Programminhalte werden dabei von der Sport1 eSports-Redaktion mit Experten und Influencern aus der englischsprachigen eSports-Community für die internationale Zielgruppe aufbereitet. Alle eSports-Events werden mit englischen Kommentaren ausgestrahlt, einzelne Highlights werden dabei von der eSports-Redaktion selbst kommentiert und aus einem eigenen Studio gesendet.

bek

Anzeige