Anzeige

"Spiegel"-Fälschungen

Netflix produziert Serie um Relotius-Affäre

Ex-"Spiegel"-Reporter Claas Relotius

Laut Informationen des „Morning Briefings“ von Media Pioneer will Netflix die „Spiegel“-Affäre um den Reporter Claas Relotius in einem Doku-Drama aufarbeiten. 2022 soll sie veröffentlicht werden.

Anzeige

2018 ging der Spiegel mit den Fälschungen an die Öffentlichkeit. Der Reporter Claas Relotius verfasste über Jahre hinweg Texte, bei denen Protagonisten und Szenen frei erfunden waren, vorbei an den Augen der hauseigenen Dokumentation. Sein Kollege Juan Moreno wurde misstrauisch und trug schließlich zur Enthüllung bei.

Nun will Netflix nach Informationen der Morning Briefing Redaktion von Media Pioneer ein Dokudrama über den Sachverhalt produzieren. Netflix-Verantwortliche besuchten bereits die Chefredaktion des Hamburger Magazins, das bestätigte der Chefredakteur Steffen Klusmann gegenüber der Morning Briefing Redaktion. 2022 soll die Serie weltweit ausgestrahlt werden.

ls

Anzeige