Anzeige

Nach Snapchat und Instagram

Linkedin rollt Story-Feature aus

LinkedIn Logo

LinkedIn Logo

Nach Snapchat, Instagram, Facebook und co. bekommt nun auch Linkedin in Deutschland ein Story-Feature. In den USA und Kanada wurde es bereits getestet.

Anzeige

Das Networking-Portal LinkedIn startete heute mit einem neuen Feature. Neben den klassischen Posts ist es nun – zunächst für ausgewählte Creator – möglich, Stories zu erstellen. Allerdings nur in der mobilen Version. Auf dem Desktop kann man sie weder sehen noch hinzufügen.

LinkedIn Stories | Foto: Eigener Screenshot

Auf dem Handy werden die Stories wie bei Instagram über dem normalen Feed angezeigt. Mit einer Länge von 20 Sekunden sind sie fünf länger als die von Instagram. Sichtbar sind sie immer 24 Stunden. Allerdings gibt es bei Linkedin-Stories die Möglichkeit, beim Anschauen anonym zu bleiben. Teilbar sind sie nur in den Direktnachrichten, außerdem können nur Kontakte auf sie antworten.

Foto: Eigener Screenshot

Außerdem ist es möglich, zu sehen, wie viele Personen die Story angeschaut haben, auch Sticker und Personen-Markierungen (keine Seiten) im LinkedIn-Design gibt es. Fotos aus der Galerie kann man ebenso verwenden, diese dann aber nicht in der Größe anpassen. Als Seitenadministrator kann man Storys im Namen der Seite erstellen.

Die verschiedenen Anzeige-Varianten | Foto: Eigener Screenshot

Eine Link-Out-Funktion wird noch vermisst: Bis jetzt ist es nicht möglich, bspw. über ein „Swipe Up“ zu der Website zu gelangen.

Im Blogpost zur Verwendung heißt es von LinkedIn: „Mit LinkedIn Stories bringst du auf lockere Art und Weise ein Gespräch über dein Arbeitsleben in Gang. Während unserer weltweiten Testphase hat sich gezeigt, dass die Stories, die bei den Mitgliedern am besten ankommen, beruflichen Charakter haben und zum Mitreden einladen. Das können zum Beispiel besondere Momente aus deinem Arbeitsalltag, eine Frage an deine Community, Erfahrungen und Erkenntnisse, Branchennews, aktuelle Initiativen und Projekte oder Tipps und Tricks sein.“

Folgen Sie uns eigentlich schon auf Linkedin?

ls

Anzeige