Anzeige

Kreativwettbewerb

Gold für MRM/McCann bei den Gerety Awards

Die Frankfurter Agentur MRM/McCann holt mit "Signs" Gold bei den Gerety Awards – Foto: MRM/McCann

Die Frankfurter Agentur MRM/McCann holt mit einem Projekt, das sie für den „Verband junger Menschen mit Hörbehinderung“ umgesetzt hat, die einzige deutsche Goldmedaille bei den Gerety Awards.

Anzeige

Bei dem Projekt, das sich „Signs“ nennt, handelt es sich um ein Tool, das die deutsche Gebärdensprache in Echtzeit erkennt. So können Hörgeschädigte mit Sprachassistenten wie Alexa, Google Assistant und Cortana kommunizieren. Die ausschließlich weibliche Jury der Gerety Awards hat MRM/McCann dafür Gold verliehen.

Auch dreimal Bronze ging an deutsche Agenturen: Jung von Matt/Spree wurde für seine Guerilla-Aktion im Auftrag der Sparkasse auf der Frankfurter Buchmesse im letzten Jahr ausgezeichnet, Cheil Germany bekam Bronze für „Windows into the future“, das für Samsung umgesetzt wurde, und der Student Nicolás Iván Bori von der Filmakademie Baden-Württemberg in Ludwigsburg gewann mit seinem Film „The Decision“, der für die Organspende sensibilisiert.

Der Gerety Award wurde 2019 als erster nur von Frauen jurierter Kreativpreis ins Leben gerufen.

sns

Anzeige