Anzeige

Kooperation

Biermarke Brewdog und Aldi UK machen nach Twitter-Scherz gemeinsame Sache

Foto: Brewdog

Nachdem die beiden Marken sich zunächst über die jeweils andere auf Twitter lustig machten, bringen Aldi UK und die Biermarke Brewdog nun ein Bier zusammen raus. Die Einnahmen sollen in den Klimaschutz fließen.

Anzeige

Alles begann im Sommer, als Aldi sein „Anti-Establishment IPA“-Bier in die Regale brachte – angelehnt an das „Punk IPA“-Bier der Edelmarke Brewdog. Kurz darauf folgte die Antwort auf Twitter: Brewdog CEO James Watt stellte einen Entwurf für ein neues Bier vor: das „Yaldi IPA“.

Einige Monate später stand der Deal: Aus einem Witz wurde ein ernstes Projekt. Denn nun bringt Aldi UK das „Aldi IPA“ gemeinsam mit Brewdog als Sonderedition raus. Eine Sprecherin von Aldi UK sagte in einem britischen Medienbericht, dass die Kooperation allen voran wegen des Twitter-Streits zustande kam. Die Kundennachfrage sei enorm gestiegen, also bekam der Kunde, was er verlangte.

Mit der Aktion wollen beide Firmen zudem etwas für den Klimaschutz tun: Denn mit jedem verkauften Kasten wollen sie einen Baum pflanzen. Eine Dose kostet umgerechnet 1,50 Euro, erhältlich ist sie allerdings nur in britischen Läden oder seit Donnerstag auch online. In deutschen Aldi-Filialen wird es damit nicht zu finden sein.

ls

Anzeige