Anzeige

Kartellrechtsprozess

US-Justizministerium könnte Google zum Verkauf des Chrome-Browsers zwingen

Der Gegenwind für Big Tech wird größer. Wie Politico berichtet, soll eine Kartellrechtsklage des US-Justizministeriums gegen Google unmittelbar bevorstehen. Die US-Regierung könnte dabei die Abspaltung des Chrome-Browsers und von Teilen des Werbegeschäfts fordern.

Anzeige

Die Gerüchte halten sich schon lange – nun könnte es ungemütlich für Google werden. Nach Berichten der US-Zeitung Politico dürfte die lang erwartete Kartellrechtsklage des US-Justizministeriums (DOJ) in den nächsten Wochen eingereicht werden. (Das Nachrichtenportal Axios rechnet bereits in dieser Woche mit der Klage.) Nach Informationen von mit dem Vorgang vertrauten Personen könnte das Bundesministerium dabei eine Abspaltung von Unternehmensteilen fordern – nämlich dem Chrome-Browser und Teilen des lukrativen Werbegeschäfts. Es wäre die erste erzwungene Abspaltung eines US-Unternehmens seit Jahrzehnten.……

Jetzt Abo abschließen und weiterlesen

Sichern Sie sich Ihren Wissensvorsprung mit unserem Plus-Angeboten!

Sie haben bereits ein Abo?

jetzt freischalten

Anzeige