Anzeige

Neue Morningshow und Podcasts

Jugend-Sender DasDing startet Programmoffensive

"DASDING-Morningshow-WG" Moderatoren (v.l.n.r.): Markus Fröhle, Ilyas Buss, Vanessa Kieninger, Annette Volmer und Kimon Schanze – Foto: SWR/Ronny Zimmermann

Das junge Angebot DasDing des SWR startet mit neuen digitalen Formaten und der „Morningshow-WG“ in die Content-Offensive.

Anzeige

Ab dem 12. Oktober startet im Radio die DasDing-Morningshow-WG. Jeden Morgen zwischen sechs und zehn Uhr werden drei Moderatoren auf Sendung gehen, die nach zwei Wochen wechseln. Der Themenschwerpunkt soll zukünftig noch mehr auf Information und Aktualität liegen.

Das Angebot richtet sich vor allem an 14 bis 29-Jährige aus Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz. Ausgespielt wird das Programm sowohl klassisch im Radio, als auch audiovisuell auf Instagram und der Website. Für die ersten zwei Wochen ziehen die Hosts sogar ins Studio, um zusammen zu arbeiten, zu schlafen und zu leben.

Weitere digitale Inhalte laufen bereits: Am 5. Oktober startete auf dem Youtube-Kanal von DasDing das Format Straight Outta, in dem Deutschrapper wie Alligatoah oder Massiv zeigen, wo sie herkommen. Seit Anfang September läuft die zweite Staffel des Podcasts DEEP&DUMM von Phil Laude und Pesh.

Im Laufe des Jahres sollen weitere Podcasts und Bewegtbildformate entstehen. Darunter ein eigener Youtube-Kanal, der sich um das Thema Women Empowerment dreht. Außerdem soll in Zusammenarbeit mit dem ARD-Hauptstadtstudio ein Politik-Podcast entstehen.

ls

Anzeige