Anzeige

Bild

Friendly Fire: Wenn interne Diskussionen öffentlich gemacht werden

"Bild"-Chef Julian Reichelt – Foto: Imago

Die „Bild“ kann Schlagzeilen, wird aber auch regelmäßig selbst zu einer. Denn das Boulevardblatt eckt gut und gerne an. Jüngstes Beispiel: seine US-Berichterstattung. Die stößt nun intern auf Kritik – und unschöne Vorwürfe stehen im Raum.

Anzeige

Der Artikel „Biden hat seine Chance verpasst!“ wurde bei Bild auch intern diskutiert. Ein Vorwurf: Die Bild folge in ihrer US-Berichterstattung einer Anti-Mainstream-Agenda. Foto: Screenshot Jetzt Abo abschließen und weiterlesen Sichern Sie sich Ihren Wissensvorsprung mit unserem Plus-Angeboten! Sie haben bereits ein Abo? » HIER GEHT’S ZUM LOGIN Nur Digital ab € 13,33 / Monat Print + Digital ab € 20,00 / Monat jetzt freischalten Jetzt Abo abschließen und weiterlesen Sichern Sie sich Ihren Wissensvorsprung mit unserem Plus-Angeboten! Sie haben……

Jetzt Abo abschließen und weiterlesen

Sichern Sie sich Ihren Wissensvorsprung mit unserem Plus-Angeboten!

Sie haben bereits ein Abo?

jetzt freischalten

Anzeige