Anzeige

Media-Etats

Lidl und Kaufland wollen Media bündeln

Eine der jüngsten Marketingaktionen von Lidl rund um eine neue Modekollektion - Foto: Flyer-Screenshot

Kaufland und Lidl wollen ihre Mediaaktivitäten bündeln. Beide Handelsunternehmen gehören zur Schwarz-Gruppe. In der gemeinsamen Muttergesellschaft wird im Bereich Beschaffung eine Einheit gebildet, eine eigene Media-Holding wird es nicht geben.

Anzeige

Kaufland, gerade schwer in Aufruhr wegen des Wendler-Gates (MEEDIA berichtete), und Lidl wollen ihre Mediaaktivitäten bündeln. Beide Handelsunternehmen gehören zur Schwarz-Gruppe, alle drei sind mit ihrem Firmensitz in Neckarsulm angesiedelt. In der gemeinsamen Muttergesellschaft wird derzeit im Bereich Beschaffung eine Einheit gebildet, die sich künftig um die Bündelung des Media-Business kümmern wird. „Die Schwarz Beschaffung hat erstmalig einen gemeinsamen Media-Pitch für Kaufland und Lidl durchgeführt. Es wird geprüft, ob durch den gemeinsamen Einkauf Bündelungseffekte entstehen“, so eine Sprecherin der Schwarz Gruppe. Wie weiter zu hören ist, werde es eine eigens gemeinsame Media-Holding nicht geben.

Von dem Schritt der Bündelung sind die Mediaagenturen Wavemaker (GroupM / WPP) und die inhabergeführte Agentur Crossmedia betroffen, Wavemaker arbeitet für Kaufland und Crossmedia für Lidl. In der Kreation kooperiert Kaufland projektweise mit der Berliner Agentur Heimat, Lidl mit Grey in Düsseldorf.

rk

Anzeige