Anzeige

Scholz & Friends

#MeineStimmeGegenHass

Deutschlandstiftung Integration ruft zum Lautwerden gegen Fremdenhass auf – © Scholz & Friends

Mit der Initiative #MeineStimmeGegenHass ruft die Deutschlandstiftung Integration dazu auf, die Stimme gegen Hass, Rassismus und Rechtsextremismus zu erheben. Die Opfer rechtsextremer und rassistischer Angriffe sollen nicht in Vergessenheit geraten. Unterstützt wird die Initiative durch die Beauftragte der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration sowie die Bundeszentrale für politische Bildung. Scholz & Friends unterstützt die Initiative mit Kommunikationsmaßnahmen.

Anzeige

 „Die Feinde der offenen Gesellschaft haben gewonnen, wenn wir uns an den Hass gewöhnen. Daher müssen wir uns täglich ermahnen, dass es an uns liegt, den Mund aufzumachen gegen Rassismus, Antisemitismus und Diskriminierung. Dazu leistet diese Kampagne einen Beitrag“, erläutert Stefan Wegner, Partner und Geschäftsführer von Scholz & Friends Berlin, das Engagement von Scholz & Friends. Die Agentur entwickelte die Kampagne pro bono.

Die Initiative #MeineStimmeGegenHass entstand mit dem Ziel aufzurütteln und rechtsextreme Gewalt aus der „Normalität“ zu holen. Damit will sich die Deutschlandstiftung Integration noch sichtbarer und nachdrücklicher gegen rechtsextreme Gewalt und Rechtsterrorismus positionieren.

Plakatmotiv

Appell an die Bevölkerung

#MeineStimmeGegenHass ist als Appell an die deutsche Bevölkerung gedacht. Laut soll sie werden, wenn jemand auf der Straße beleidigt wird, wenn Verwandte auf Familienfeiern rechte Parolen von sich geben, wenn Gewalt gegen Menschen mit Migrationsgeschichte bagatellisiert wird.

Da das aktuell leider kein Einzelfall mehr ist, kommt die Kampagne zur Initiative dunkel daher. Der Look beschreibt die allgemeine Stille, die bei rassistischen Vorkommnissen oft herrscht. Der Aufruf laut zu werden, wird durch die Farb- und Schriftwahl aus der heilen Werbewelt signalisiert.

Plakatmotiv

Die Kampagne umfasst bundesweite Plakate und Anzeigen, einen Fernseh-Spot, die Kampagen-Website und Social Media Content. Außerdem geben prominente Unterstützer wie Iris Berben, Max Raabe und Eko Fresh der Initiative ihre Stimme und positionieren sich klar gegen Rassismus, Hass und Hetze. Weitere Unterstützer sind das Magazin der Stern als Medienpartner, der Fachverband der Außenwerbung, die Mediengruppe RTL, Bild und Welt. Außerdem unterstützen die Hamburger Verkehrsbetriebe und die Gewerkschaft der Polizei (GdP) die Initiative.

Der Deutsche Fußball-Bund begleitet die Initiative mit einer eigenen Themenwoche. Beim Länderspiel Deutschland – Schweiz am 13. Oktober wird die Kampagne aufmerksamkeitsstark im Stadion sichtbar sein.

Anzeige