Anzeige

Case Study Hella-Scheinwerfer

Amazon-Marketing: Der direkte Weg zum Endkunden

Hella im Audi A8

Auch Werkstätten kaufen Hella-Produkte längst auf Plattformen ein (Bild: Hella)

Direct2Consumer ist eine der größten Herausforderungen dieser Tage für den Handel. Amazon und Co. werden zum Erfüllungsgehifen der Marken, wenn se Endkunden direkt ansprechen wollen. Wie es funktionieren kann, zeigt die Scheinwerfer-Marke Hella.

Anzeige

„Wenn Marken an Endkunden verkaufen wollen, werden sie die gleichen Probleme haben, die der Handel jetzt schon hat“. Etwas abfällig äußerte sich der Geschäftsführer eines großen Handelsverbunds vor zehn Jahren über erste Aktivitäten von Adidas und Co. Produkte am Handel vorbei direkt an die Nutzer zu liefern. Inzwischen ist Direct2Consumer keine Ausnahme mehr im Markt, sondern die Normalität. Fullfillment-Dienstleister übernehmen die „Probleme“ des Handels, also die Logistik und das Retourenmanagement. Die Marken konzentrieren sich auf die Produktinszenierung und die Werbung……

Jetzt Abo abschließen und weiterlesen

Sichern Sie sich Ihren Wissensvorsprung mit unserem Plus-Angeboten!

Sie haben bereits ein Abo?

jetzt freischalten

Anzeige