Anzeige

Verlage drängen in das Segment

Ommm! Warum Meditations-Apps gerade boomen

In der Ruhe liegt die Kraft: Immer mehr Menschen nutzen Meditations-Apps, um sich vom Alltagsstress zu erholen. Das nutzen Verlage, die eigene Digital-Dienste starten Foto: Unsplash

Meditations-Apps boomen. Vor allem die Corona-Krise beschert den Angeboten einen Nutzeransturm. Daher drängen mehr und mehr Verlage in das Segment.

Anzeige

Und nun: „Atme tief in den Bauch ein.“ Und jetzt: „Lass beim Ausatmen alle Spannungen los.“ Ruhig, aber bestimmt führt eine männliche Stimme den Nutzer durch die erste Meditation. Knapp sechs Minuten dauert die Sitzung. Ob Stress, Einsamkeit oder Traurigkeit – für fast jeden Anlass bietet Balloon eine geeignete Anleitung, um sich von negativen Gefühlen und Gemütszuständen zu befreien. 24 PROZENT MEHR Downloads von Meditationsapps zwischen April und Januar Jetzt Abo abschließen und weiterlesen Sichern Sie sich Ihren Wissensvorsprung mit unserem…

Jetzt Abo abschließen und weiterlesen

Sichern Sie sich Ihren Wissensvorsprung mit unserem Plus-Angeboten!

Sie haben bereits ein Abo?

jetzt freischalten

Anzeige