Anzeige

Messenger-Verknüpfung und Accounts Center

Facebook und Instagram wachsen weiter zusammen

Foto: dpa

Facebooks neues Accounts Center soll künftig die nahtlose Kommunikation zwischen dem Facebook Messenger und Instagram Direktnachrichten ermöglichen. Facebook Pay soll zudem Bezahlungen plattformübergreifend ermöglichen.

Anzeige

Mit nur einem Tag Verzögerung hat Facebook zwei neue Features bekannt gegeben. So kündigte das Unternehmen an, mit dem Accounts Center viele Prozesse innerhalb Instagrams und Facebooks und des hauseigenen Messengers zu vereinfachen und zusammenzulegen. In Zukunft soll es durch die Verknüpfung des Instagram- mit dem Facebook-Account möglich sein, Facebook, Stories und Posts via Cross-Posting mit nur einem Klick auf beiden Plattformen zu teilen. Außerdem wird das Einloggen und das Wiederherstellen von verbundenen Accounts durch die „Single Sign On“-Funktion vereinfacht, da sich Nutzer mit den Facebook-Daten bei Instagram und mit Instagram-Daten bei Facebook anmelden und so die jeweils anderen Zugangsdaten wiederherstellen können werden.

Durch die Verknüpfung der Apps durch das Accounts Center wird auch der Bezahldienst Facebook Pay im Laufe diesen Jahres weiter an Bedeutung gewinnen. Es soll in Zukunft möglich sein, nach Hinterlegen der Bezahlinformationen, ohne Probleme auf beiden Plattformen zu spenden und zu bezahlen.

Verknüpfung von Instagram Direktnachrichten und Messenger

Außerdem will der Konzern die Kommunikation innerhalb der beiden Messenger leichter gestalten: Die künftig nahtlose Verknüpfung zwischen Facebook Messenger und Instagram Direktnachrichten lässt Nutzer der beiden Apps miteinander kommunizieren, ohne dass sie die jeweils andere App besitzen müssen. Als Begründung für den Schritt merkt Facebook an, dass private Messenger immer mehr an Bedeutung gewinnen.

Täglich werden über 100 Milliarden Nachrichten über Facebooks Apps verschickt, eine Milliarde Menschen nutzen dafür den Facebook Messenger, so Facebook. Durch die Verknüpfung werden viele bereits bestehenden Features in Instagrams Direktnachrichten überführt und auch neue für den Messenger und die Direktnachrichten eingeführt: zusammen Videos schauen, auf einzelne Nachrichten antworten oder Boomerang-Sticker mit dem eigenen Gesicht erstellen. Zudem soll es – ähnlich zu Snapchat – einen sogennanten „Vanish Mode“ geben. Wenn aktiviert werden Nachrichten nach dem Sehen oder Schließen des Chats gelöscht.

Anzeige