Anzeige

DDVG-Chef Matthias Linnekugel

„Einschläge, wie ich sie nie zuvor erlebt habe“

Digital-Experimente: Matthias Linnekugel verfolgt die Onlinestrategien der Beteiligungen – inzwischen setzt die DDVG auch auf Marktplätze und Ratgeberplattformen. Foto: Henning Kretschmer

Kurz vor den Bundestagswahlen will die SPD ihre Medienholding von Hamburg an den Parteisitz nach Berlin verlegen. Wie die Zukunft der DDVG aussieht, erzählt der neue Chef Matthias Linnekugel.

Anzeige

Die Deichstraße ist eine beliebte Touristenmeile in Hamburg. Ob Fisch-Restaurants oder malerisches Cafés – Tausende von Besuchern schieben sich jährlich durch die enge Gasse von historischen Fachwerkhäusern, die 1842 vom Großen Brand verschont blieben. Kaum ein Spaziergänger vermutet, dass die SPD von hier aus seit Jahren ihr millionenschweres Vermögen an Medienbeteiligungen steuert. Und das kann sich sehen lassen: Ob Hannoversche Allgemeine Zeitung oder Neue Westfälische – die DDVG verfügt über ein vielschichtiges Reich an Tageszeitungen, Druckereien und Internetfirmen. Eher schweigsam: Der neue Holding-Chef Matthias Linnekugel…

Jetzt Abo abschließen und weiterlesen

Sichern Sie sich Ihren Wissensvorsprung mit unserem Plus-Angeboten!

Sie haben bereits ein Abo?

jetzt freischalten

Anzeige