Anzeige

Von Condé Nast zur Reuters

Wolfgang Blau geht

Wolfgang Blau verlässt Condé Nast in Richtung Reuters Institute

Wolfgang Blau, fünf Jahre lang Auslandschef des internationalen Verlagsnetzwerks Condé Nast, kündigte seinen Weggang via Twitter an.

Anzeige

150 Zeichen hatte Blau Platz für die Ankündigung. ”Es ist ein großer Tag für mich“, schrieb er am Donnerstag Abend in einem Tweet. Gerade hatten er und der Verlag seine weltweiten Teams darüber informiert, dass er den Verlag nach fünf Jahren den Rücken kehrt. Ihm, so twitterte er weiter, bereite der Weggang zwar große Wehmut, er freue sich aber auf seine neuen Aufgaben.

Wolfgang Blau kam 2015 vom Guardian als Chief Digital Officer zu Condé Nast. In dieser Funktion initiierte und leitete er eine Änderung des internen Betriebsmodells in Asien, Europa und Lateinamerika. Condé Nast International veröffentlicht aktuell 143 Magazine und betreibt mehr als 100 Webseiten. Im August vergangenen Jahres wurde er zum COO des Verlagnetzwerks berufen.

Von Condé Nast zu Reuters

Blau wechselt als Gastforscher ins Reuters Institute for the Study of Journalism. Dort wird er sich, gemeinsam Jennifer McGuire, die von CBC News kommt, mit Fragen zum Klimawandel und Kooperationen im Journalismus befassen. Wie das Reuters-Institut in einer Pressemeldung mitteilte, soll sich jeder von ihnen mit einem ”wichtigen Thema der Medienindustrie beschäftigen und ihre Erkenntnisse in Seminaren und Veröffentlichungen teilen“.

cb

Anzeige