Anzeige

Clash of Conferences

Bits&Pretzels vs. Amazon AdCon vs. OHK 20

Biuts&Pretzels

Ein absolutes Spitzenprogramm fährt die virtuelle Bits&Pretzels auf, zu ganz besonderen Uhrzeiten (Bild: Screenshot)

Clash of Conferences, zweiter Teil: In der Woche vom 27. September bis 2. Oktober prallen gleich drei spannende Konferenzen in ganz unterschiedlichen Formaten aufeinander. Obwohl alle drei unterschiedliche Zielgruppen bedienen, sind starke Überlappungen im Programm erkennbar, vor allem, wenn es um Onlinehandel geht.

Anzeige

Oktoberfest gegen Weltherrschaft gegen E-Commerce – So in etwa kann man die kommende Veranstaltungswoche beschreiben. Zwar findet dieses Jahr kein Oktoberfest statt, aber die Macher der erfolgreichen Startup-Konferenz Bits&Pretzels halten am Termin fest und machen eine ganze Woche lang digitales Networking. Diesmal ist man nicht in einem Wiesnzelt sondern in der stylischen Event-Location der Münchner Agentur Avantgarde.

Am Mittwoch und Donnerstag finden fast zeitgleich zwei weitere Veranstaltungen statt, die um die Aufmerksamkeit der Digitalmarketer buhlen. Auf der AdCon von Amazon geht es um die Werbemöglichkeiten für Marken auf der Plattform. Dieses Jahr steht das Thema Branding ganz oben auf der Agenda. Kann Amazon auch in frühen Phasen der Buyer Journey eine Wirkung entfalten, die über den direkten Abverkauf von Produkten hinaus geht.  

Während AdCon und Bits&Pretzels rein digitale Veranstaltungen sind, haben sich die Veranstalter von PlentyMarkets für ein hybrides Event entschieden. Am Mittwoch-Abend wird in Kassel eine Gala stattfinden und am Donnerstag geht es im Kongress unter anderem ebenfalls um Amazon Advertising, aber auch um Social Media als Aufmerksamkeitskanal sowie grundsätzlich die Idee Direct to Consumer aus der Sicht von Marken und Herstellern.

Bits&Pretzels

Die diesjährige Startup-Konferenz in München präsentiert sich komplett anders, als in den letzten Jahren. Aber eigenen Ansprüchen zufolge steht wie immer das Networking im Fokus. Damit die Menschen auf der Online-Plattform zusammenfinden, hat man über 400 Sprecher verpflichtet und wird mehr als 100 Masterclasses abhalten. Die wichtigsten Inhalte werden über drei parallele Streams zur Verfügung gestellt.  

Und die Speakerliste ist gelinde gesagt ein Knaller: Eric Schmidt, der frühere CEO von Google, Arianna Huffington, die frühere Gründerin der Huffington Post und jetzt CEO von Thrive, Stewart Butterfield, der Chef von Slack und Photographen-Ikone Paul Ripke stehen ebenso auf der Liste wie Dirk Nowitzki, Oliver Kahn, Jan Frodeno und Nico Rosberg.

Das Programm umfasst von IoT bis DSGVO alle möglichen Themen, die natürlich weit über den Startup-Horizont hinausgehen. Aus Veranstaltungssicht wird es besonders interessant sein zu beobachten, wie das Timing funktioniert. Eine Reihe der wichtigsten Keynotes sind auf 19 Uhr terminiert. Das ist zweifellos ambitioniert, wenn man auch Marketer mit Familie erreichen will, andererseits könnte ein Talk von Stewart Butterfield am Montagabend auch die klassische Primetime Unterhaltung ersetzen, zumindest in digitalen Nerd-Familien.

Ebenfalls spannend zu beobachten ist, wie das digitale Speednetworking funktioniert, dass sowohl mittags als auch abends angesetzt ist. Kann das die reale Zufallsbegegnung auf der Messe ersetzen?

Wir mitmachen will: Hier geht’s lang. https://www.bitsandpretzels.com/application-page

Die Teilnahme ist auf 5000 Menschen begrenzt.

Amazon Adcon 2020

Amazon Adcon 2020
Amazon Adcon 2020: Hintergrundwissen zu Amazon als Werbeträger, aber nur auf Einladung (Bild: Screenshot)

Im letzten Jahr ist die Einladungsveranstaltung in Seattle furios gestartet. Marken wollen dringend wissen, ob es sich für sie lohnt, auf Amazon zu werben und wie gut die Daten des Handelsriesen sind, um Targeting zu machen. Zur Erinnerung: Amazon hat 1st-Party-Daten und die bleiben dem Targeting-System auch bis auf weiteres erhalten.

Es gibt aber eine große Hürde zu bewältigen: die Veranstaltung ist invite-only. Eingeladen werden vor allem Marken und Hersteller. Wer nicht zu dieser Zielgruppe gehört und nicht anderweitig an ein Ticket gelangt, der ist auf die Berichterstattung bei MEEDIA angewiesen. Kleiner Tipp: Im aktuellen Heft gibt es eine größere Story über Amazon Advertising.

Aber es lohnt sich, zu versuchen, eine Einladung zu ergattern. Es sprechen unter anderem die ansonsten medial weniger präsenten Top-Executives von Amazon im Umfeld von Werbung. Jamie Lomas ist der weltweite Verkaufschef für Anzeigenplätze, Mark Eamer kümmert sich um Werbung im Umfeld von Prime Video und Paul Kotas verantwortet den Musikbereich.

Die Website der Adcon befindet sich hier, aber ohne Einladung kommt man nicht weiter.

https://amazonadvertising-adcon.com/

Online Handels Kongress 2020

Plentymarkets OHK 2020
Der Online Handels Kongress von Plentymarkets setzt auf ein hybrides Format (Bild: Screenshot)

Für die deutsche E-Commerce-Branche gehört der OHK von Plentymarkets seit Jahren fest in den Terminkalender. Das Event hat sich vor allem deshalb Freunde gemacht, weil das Networking und der lockere Austausch so gut funktionieren. Die Konzentration auf ein kleineres, aber feines Bühnenprogramm und viel drumherum hat sich bezahlt gemacht.

Da dieses Jahr alles anders ist, wurde die ursprünglich im Frühjahr angesetzte Veranstaltung kurzerhand auf den Herbst verschoben und nun muss sie als Hybrid-Event stattfinden, weil die 1500 Besucher vom letzten Jahr auf keinen Fall zusammen feiern können.

Am Abend des 30. Oktober findet eine Gala-Veranstaltung im Kongress Palais statt, auf der unter anderem Ranga Yogeshwar die Herausforderungen durch die Künstliche Intelligenz beleuchten wird. Und am Donnerstag sind die meisten Speaker live in Kassel und präsentieren ihre Inhalte dem zuhause gebliebenen Publikum auf digitalem Weg. Vier Bühnen arbeiten parallel. Und die Themen reichen vom besseren personalisierten E-Mail-Marketing bis zu den Direct2Consumer-Strategien für Hersteller. Traditionell hat der OHK einen starken Praxisbezug.

Der digitale Teil des OHK ist kostenlos zuganglich. Und zwar über diesen Link.

https://www.ohk2020.de/registrierung/

Anzeige