Anzeige

Der MEEDIA-Cover-Check

„Der Spiegel“ punktet am Kiosk mit erneutem Trump-Titel

23 mal zierte Donald Trump seit 2016 das Cover des „Spiegel“. Man möchte beinahe von einem Overkill sprechen, wenn nicht all diese Storys immer wieder ihre komplette Berechtigung hätten angesichts der Skandale und skandaläsen Äußerungen des US-Präsidenten. Und trotz der 23 Titel verkaufen sich die Ausgaben immer wieder gut.

Anzeige

Auf Nummer 35/2020 titelte Der Spiegel „Operation Wahlbetrug – Wie Trump versucht, seinem Volk die Demokratie zu stehlen“ und zeigte den US-Präsidenten als Cover-Figur. 170.315 mal wechselte das Heft in Supermärkten, Tankstellen, Kiosken und anderen Pressehandlungen den Besitzer – nur zweimal lief es für den Spiegel in den jüngsten 20 Wochen noch besser. Auch die Durchschnittszahlen der jüngsten 12 Monate und der jüngsten drei Monate, die derzeit jeweils bei ca. 159.600 liegen, wurden klar übertroffen. Insgesamt, also inklusive Abos, Lesezirkeln,…

Jetzt Abo abschließen und weiterlesen

Sichern Sie sich Ihren Wissensvorsprung mit unserem Plus-Angeboten!

Sie haben bereits ein Abo?

jetzt freischalten

Anzeige