Anzeige

Anhaltende Kritik am Social Network

Mark Zuckerberg: „Facebook ist keine rechte Echokammer“

Facebook-Gründer Mark Zuckerberg – Foto: imago images / Christophe Morin

Facebook-Chef Mark Zuckerberg ist wieder in seinem Element: Im Interview mit Axios verteidigt er das weltgrößte Social Network gegen die Kritik, rechten Stimmen über Facebook zu Multiplikatoreffekten zu verhelfen. Gleichzeitig rügt der 36-Jährige Apple für die App Store-Politik.

Anzeige

Die Vorwürfe gegen Facebook, rechtspopulistischen Stimmen ungefiltert Raum zu geben, halten sich seit der vergangenen US-Wahl. Der scheidende US-Präsident Barack Obama erklärte seinerzeit unmittelbar nach dem Wahlabend:  „In einem Zeitalter, in dem es so viel aktive Fehlinformationen gibt – und sie sind gut verpackt, sie sehen echt aus, wenn man sie im Facebook Feed sieht (…) –, in dem alles gleich aussieht und es keine Unterschiede gibt, wird es schwer, unsere Werte zu schützen“, sagte Obama in Richtung des weltgrößten…

Jetzt Abo abschließen und weiterlesen

Sichern Sie sich Ihren Wissensvorsprung mit unserem Plus-Angeboten!

Sie haben bereits ein Abo?

jetzt freischalten

Anzeige