Anzeige

Etatgewinn

Scholz & Friends sichert sich Kreativ-Lead der Sparkassen

Scholz & Friends gewinnt Kreativ-Leadetat des Deutschen Sparkassen- und Giroverbands – Foto: © DSGV

In einem umfangreichen Pitch konnte sich Scholz & Friends als neue Lead-Kreativagentur der deutschen Sparkassen durchsetzen.

Anzeige

Qualifiziert für die neue Aufgabe hat sich Scholz & Friends im Rahmen eines umfangreichen Pitchprozesses, der aus mehreren Stufen bestand und strategische, kreative sowie prozessuale Fragestellungen beinhaltete. Der Prozess wurde durch Cherrypicker, einen Spezialdienstleister für Agenturauswahl und Agenturmanagement, begleitet.

Der Auftrag lautet, ab 2021 die Markenidee der Sparkassen in einer übergeordneten kommunikativen Klammer und über alle Medienkanäle hinweg darzustellen. Dabei wird Scholz & Friends eng mit dem Newsroom der Sparkassen-Finanzgruppe zusammenarbeiten und Kommunikationskonzepte vor allem mit digitalem Fokus entwickeln. Außerdem sollen die Kreativen der Sparkassen-Kommunikation Input geben. „An Scholz & Friends haben uns das vorgeschlagene strategische Konzept, die breite Aufstellung in den Kompetenzen und das kollaborative Arbeitsmodell sehr überzeugt. Mit unserem neuen Partner wollen wir durch gute Kommunikation die Relevanz der Sparkassen bei den Kunden noch weiter steigern und dazu eine integrierte Kommunikation über alle Kanäle hinweg sicherstellen“, sagte Dr. Joachim Schmalzl, Geschäftsführendes Vorstandsmitglied des Deutschen Sparkassen- und Giroverbands.

Jung von Matt nach zehn Jahren raus

Scholz & Friends übernimmt den Etat von Jung von Matt, die seit 2010 federführend die Kommunikation der Sparkassen begleitet haben. Von der Agentur stammt unter anderem die Kampagne „Sparkasse – Geld fürs Leben“ und der „Nicht doch Kredit Song“ aus dem Jahr 2018, mit dem die Hamburger zahlreiche Kreativpreise gewinnen konnten und der mit aktuell 8,8 Millionen Klicks als YouTube-Viral zählt. Die Hamburger haben sich im Juli entschieden aus dem Pitch auszusteigen.

Anzeige